Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Montag, 16. Februar 2015

Krieg USA-RU ist eine Gefahr für D u. Europa




Hallo Odin 





Die Ereignisse haben sich in den letzten Monaten erneut überstürzt. In Syrien und in der Ukraine gibt es zwei Konflikte die durchaus das Potential haben sich in einen weltweiten Krieg auszuweiten. 

Wenn die USA direkt auf Russland und die arabische Welt treffen werden, dann wird Europa in den Krieg mit einbezogen, das muss uns zu denken geben! Denn in Deutschland ist die Kommandozentrale der europäischen Armee der US. Sie heisst offiziell 7th Army.


Siehe unten wo die unter US/UK Kontrolle stehenden Natobasen liegen. Du wirst sehen, dass Russland fast umzingelt ist.




und hier der umzingelte Iran



Falls es zu einem offenen Krieg zwischen dem Russland und den USA, oder Iran und den USA kommen wird, dann wird Deutschland unweigerlich in den Krieg mit einbezogen. Der Iran ist sicher weitaus weniger gefährlich, aber Russland hätte das Potential die Kommandozentralen und die Atombobmenarsenale der USA in Europa anzugreifen.
Tatsache ist, dass die US-Army auf deutschem Boden 500 atomare Sprengkörper gelagert hat, welche sie gegen Russland einsetzen kann. Die Reichweite nach Moskau oder St. Petersburg ist problemlos zu schaffen.  Wahr ist auch, dass die Kommandozentralen der 7th Army (United States Army of Europe) ebenfalls in Deutschland liegen. Unten habe ich Dir das Organigramm der 7th Army gepostet. Du kannst gerne auf Wikipedia nachschauen, welche Kampfbrigaden und Kommandoheinheiten in Deutschland stationiert sind.


Die meisten Brigaden und Kommandozentralen liegen in Deutschland. Insgesamt sind ca. 50`000 US-Soldaten auf deutschem Boden. Das ist nicht nur gefährlich, dafür gibt es auch KEINERLEI Legitimation! Russland hat seine Soldaten längst aus den von Ihnen kontrollierten Gebieten zurückgezogen. Nach d. 2. WK wurde Europa von den Siegermächten aufgeteilt. Der Westen sollte von USA (F; UK) kontrolliert werden und Osteuropa war unter russischer Militärkontrolle. Sukzessive haben sich die Russen zurückgezogen und Ende 80er sämtliche Soldaten zurückgezogen und die Kasernen geschlossen. Mit der Bedingung, dass die nun freien osteuropäischen Staaten neutral bleiben müssten und nicht von fremdem Militär besetzt werden dürften. Die USA haben sich nie an diese Forderung gehalten und flugs (nur wenige Monate nach der Oeffnung) militärische Kontakte nach Osteuropa geknüpft. Das Haupaugenmerk der USA war auf Polen und die Tschechei, sowie die Ukraine gerichtet. Denn diese Länder waren strategisch äusserst wichtig und es gibt eine ganz grosse einflussreiche, reiche amerikanische (oft jüdische) Diaspora aus diesen Ländern.
Wenige Jahre nach der Oeffnung machte die USA Pläne öffentlich in denen ein Raketenabwerhsystem in Tschechien und Polen installiert werden sollte. Die Russen reagierten empört. G.W. Bush erklärte, dass die Raketen nicht gegen Russland, sondern gegen den Iran gerichtet seien. Scheinbar sei die Station bis heute nicht gebaut worden. Höchst wahrscheinlich gibt es aber bereits Abwehrraketen und Angriffsraketen in Polen und eine Kommandozentrale in Tschechien oder Deutschland. Offiziell heisst es aber, dass zwar Anfangs 2000 davon gesprochen wurde, aber nichts davon umgesetzt worden sei.

 

Du siehst also, dass die USA Russland eigentlich umzingelt haben. Und auch hochtechnologische Waffen in Osteuropa aufgestellt haben. Wisse, dass der Jugoslawienkrieg, welcher von UK, USA zu einem kleinen Weltkrieg wurde nur dazu diente, den Balkan militärisch ebenfalls unter US Kontrolle zu bringen. Die Aufnahmen der serbischen KZ etc. waren gestellt. Und es hat Massaker auf Seiten der muslimischen und auf Seiten der orthodoxen und christlichen Jugoslawen gegeben. Man hätte den Krieg mit internationaler Diplomatie von Anfang an leicht unterbinden können. Der Westen aber (UK; USA) schürten ihn ganz bewusst, weil sie wussten, dass nur wenn Jugoslawien in Schutt und Asche liegen würde und die Ethnien hasserfüllt gegeneinander aufgestachelt seien und es keine Arbeit geben würde, die Toren offen sein würden für die Installation von gigantischen militärischen Basen (Kosovo--Bondsteel).
Wer mehr Details über den gigantischen US-Komplex im Kosovo hören will, kann folgenden Bericht auf englisch lesen. Der Bericht sagt aus, dass das Camp Bondstell gebaut worden sei, um das kaspische Oel (Piplines, welche Russland über die Türkei und den Balkan nach Europa ziehen wollte). Denn die USA-UK fürchten ein wirtschaftliches Zusammenwachsen Europas, Russlands und Asiens wie der Teufel das Weihwasser. Ziel der USA, UK ist es die verschiedenen Völker in der Region in dauernde Konflikte zu verwickeln und die einen gegen die anderen auszuspielen, um sie kurze Zeit später wieder fallen zu lassen. Siehe dazu die Einträge in der interaktiven Karte unten über Afghanistan, Syrien etc.

Camp Bondsteel and America’s plans to control Caspian oilBy Paul Stuart

29 April 2002
Camp Bondsteel, the biggest “from scratch” foreign US military base since the Vietnam War is near completion in the Yugoslav province of Kosovo. It is located close to vital oil pipelines and energy corridors presently under construction, such as the US sponsored Trans-Balkan oil pipeline. As a result defence contractors—in particular Halliburton Oil subsidiary Brown & Root Services—are making a fortune.

In June 1999, in the immediate aftermath of the bombing of Yugoslavia, US forces seized 1,000 acres of farmland in southeast Kosovo at Uresevic, near the Macedonian border, and began the construction of a camp.

Camp Bondsteel is known as the “grand dame” in a network of US bases running both sides of the border between Kosovo and Macedonia. In less than three years it has been transformed from an encampment of tents to a self sufficient, high tech base-camp housing nearly 7,000 troops—three quarters of all the US troops stationed in Kosovo.

There are 25 kilometres of roads and over 300 buildings at Camp Bondsteel, surrounded by 14 kilometres of earth and concrete barriers, 84 kilometres of concertina wire and 11 watch towers. It is so big that it has downtown, midtown and uptown districts, retail outlets, 24-hour sports halls, a chapel, library and the best-equipped hospital anywhere in Europe. At present there are 55 Black Hawk and Apache helicopters based at Bondsteel and although it has no aircraft landing strip the location was chosen for its capacity to expand. There are suggestions that it could replace the US airforce base at Aviano in Italy.

According to Colonel Robert L. McClure, writing in the engineers professional Bulletin, “Engineer planning for operations in Kosovo began months before the first bomb was dropped. At the outset, planners wanted to use the lessons learned in Bosnia and convinced decision makers to reach base-camp ‘end state’ as quickly as possible.”

Initially US military engineers took control of 320 kilometres of roads and 75 bridges in the surrounding area for military use and laid out a base camp template involving soldiers living quarters, helicopter flight paths, ammunition holding areas and so on.

McClure explains how the Engineer Brigade were instructed “to merge construction assets and integrate them with the contractor, Brown & Root Services Corporation, to build not one but two base camps [the other is Camp Monteith] for a total of 7,000 troops.”

According to McClure, “At the height of the effort, about 1,000 former US military personnel, hired by Brown & Root, along with more than 7,000 Albanian local nationals, joined the 1,700 military engineers. From early July and into October [1999], construction at both camps continued 24 hours a day, seven days a week.”

Brown & Root Services provides all the support services to Camp Bondsteel. This includes 600,000 gallons of water per-day, enough electricity to supply a city of 25,000 and a supply centre with 14,000 product lines. It washes 1,200 bags of laundry, supplies 18,000 meals per day and operates 95 percent of the rail and airfield facilities. It also provides the camps firefighting service. Brown & Root are now the largest employers in Kosovo, with more than 5,000 local Kosovan Albanians and another 15,000 on its books.

Staff at Camp Bondsteel rarely venture outside the compound and their activities are secretive. Whilst other KFOR patrols are small and mobile with soldiers wearing soft caps and instructed to integrate with the local population, US military personnel leave Bondsteel in either helicopters or as part of infrequent but large heavily armed convoys.

In unnamed interviews US troops complain that hostility to their presence is growing as local inhabitants compare the investment in Camp Bondsteel with the continuing decline in their own living standards.

Those visiting Camp Bondsteel describe it as a journey through 100 years in time. The area surrounding the camp is extremely poor with an unemployment rate of 80 percent. Then Bondsteel appears on the horizon with its mass of communication satellites, antennae and menacing attack helicopters circling above. Brown & Root pay Kosova workers between $1 and $3 per hour. The local manager said wages were so low because, “We can’t inflate the wages because we don’t want to over inflate the local economy.”

The escalating US presence at Bondsteel was accompanied by increased activity by the Kosovo Liberation Army (KLA). Since its appearance most Serbs, Roma and Albanians opposed to the KLA have been murdered or driven out. Those remaining dare not leave their houses to buy food at the local stores and the need for military escorts stretch from children’s swimming pools to tractors taken away for repair. According to observers the KLA continue to act with virtual impunity in the US sector despite the high tech military intelligence facilities at Bondsteel.

When US troops arrive at Camp Bondsteel, they are more likely to be met by a Brown & Root employee directing them to their accommodation and equipment areas. According to G. Cahlink in Government Executive Magazine (February 2002), “Army peace keepers joke that they’re missing a patch on their camouflage fatigues. ‘We need one that says Sponsored by Brown & Root,’ says a staff sergeant, who, like more than nearly 10,000 soldiers in the region, has come to rely on Brown and Root Services, a Houston based contractor, for everything from breakfast to spare parts for armoured Humvees.”

The contract to service Camp Bondsteel is the latest in a string of military contracts awarded to Brown & Root Services. Its fortunes have grown as US militarism has escalated. The company is part of the Halliburton Corporation, the largest supplier of products and services to the oil industry.

In 1992 Dick Cheney, as Secretary of Defence in the senior Bush administration, awarded the company a contract providing support for the US army’s global operations. Cheney left politics and joined Halliburton as CEO between 1995 and 2000. He is now US vice president in the junior Bush administration. In 1992 Brown & Root built and maintained US army bases in Somalia earning $62 million. In 1994 Brown & Root built bases and support systems for 18,000 troops in Haiti doubling its earnings to $133 million. The company received a five-year support contract in 1999 worth $180 million per-year to build military facilities in Hungary, Croatia and Bosnia. It was Camp Bondsteel, however, that was dubbed “the mother of all contracts” by the Washington based Contract Services Association of America. There, “We do everything that does not require us to carry a gun,” said Brown & Roots director David Capouya.

The aim of outsourcing military support and services to private contractors has been to free up more soldiers for combat duties. A US Department of Defence (DoD) review in 2001 insisted that the use of contractors would escalate: “Only those functions that must be done at DoD should be kept at DoD.”

In sectors controlled by other Western powers, KFOR soldiers who are living in bombed out apartment blocks and old factories joke, “What are the two things that can be seen from space? One is the Great Wall of China, the other is Camp Bondsteel.”

More seriously a senior British military officer told the Washington Post, “It is an obvious sign that the Americans are making a major commitment to the Balkan region and plan to stay.” One analyst described the US as having taken advantage of favourable circumstances to create a base that would be large enough to accommodate future military plans.

Camp Bondsteel has become a key venue for important policy speeches by leading officials of the Bush administration.

On June 5, 2001 US Secretary of Defence Donald Rumsfeld explained to troops at Camp Bondsteel what role they played in the new administration’s economic strategy. He declared, “How much should we spend on the armed services? ...My view is we don’t spend on you, we invest in you. The men and women in the armed services are not a drain on our economic strength. Indeed you safeguard it. You’re not a burden on our economy, you are the critical foundation for growth.”

One month later, President George W. Bush made his first trip abroad to see US troops at the camp. He traveled directly from the Rome G8 summit, where tensions with European governments had come to the fore. In a speech described as a “retrenching” of the US in Europe, he insisted that US troops were in Kosovo to stay, had gone in together and would “leave together”. In a break from normal procedure, in front of cheering troops, Bush signed into law a Congress-approved increase in military spending of $1.9 billion.

Since then Camp Bondsteel has continued to grow, as it spearheads the first phase in a realignment of US military bases in Europe and eastward. The Bondsteel template is now being applied in Afghanistan and the new bases in the former Soviet Republics.

According to leaked comments to the press, European politicians now believe that the US used the bombing of Yugoslavia specifically in order to establish Camp Bondsteel. Before the start of the NATO bombing of Yugoslavia in 1999, the Washington Post insisted, “With the Middle-East increasingly fragile, we will need bases and fly over rights in the Balkans to protect Caspian Sea oil.”

The scale of US oil corporations investment in the exploitation of Caspian oil fields and the US government demand for the economy to be less dependent on imported oil, particularly from the Middle-East, demands a long term solution to the transportation of oil to European and US markets. The US Trade & Development Agency (TDA) has financed initial feasibility studies, with large grants, and more recently advanced technical studies for the New York based AMBO (Albania, Macedonia, Bulgaria Oil) Trans-Balkan pipeline.

Announcing a grant for an advanced technical study in 1999 for the AMBO oil pipeline through Bulgaria, Macedonia and Albania, TDA director J. Joseph Grandmaison declared, “The competition is fierce to tap energy resources in the Caspian region....Over the last year [1999], TDA has been actively promoting the development of multiple pipelines to connect these vast resources with Western markets. This grant represents a significant step forward for this policy and for US business interests in the Caspian region.”

The $1.3 billion trans-Balkan AMBO pipeline is one of the most important of these multiple pipelines. It will pump oil from the tankers that bring it across the Black Sea to the Bulgarian oil terminus at Burgas, through Macedonia to the Albanian Adriatic port of Vlore. From there it will be pumped on to huge 300,000 ton tankers and sent on to Europe and the US, bypassing the Bosphorus Straits—the congested and only route out of the Black Sea where tankers are restricted to 150,000 tons.

The initial feasibility study for AMBO was conducted in 1995 by none other than Brown & Root, as was an updated feasibility study in 1999. In another twist, the former director of Oil & Gas Development for Europe and Africa for Brown & Root Energy Services, Ted Ferguson, was appointed as the new president of AMBO [1997] after the death of former president and founder of AMBO, Macedonian born Mr Vuko Tashkovikj.

According to a recent Reuters article, Ferguson declared that Exxon-Mobil and Chevron, two of the worlds largest oil corporations, are preparing to finance the AMBO project.

The building of AMBO risks antagonising Turkey, the US’s main ally in the region. According to the Reagan Information Interchange, “While the United States is making an advantageous economic decision, it is overlooking its crucial strategic relationship with Turkey.”

The US is also antagonising its European allies and Russia with Camp Bondsteel and other smaller military bases run alongside the proposed AMBO pipeline route. It has been built near the mouth of the Presevo valley and energy Corridor 8, which the European Union has sponsored since 1994 and regards as a strategic route east-west for global trade.

In April 1999, British General Michael Jackson, the commander in Macedonia during the NATO bombing of Serbia, explained to the Italian paper Sole 24 Ore “Today, the circumstances which we have created here have changed. Today, it is absolutely necessary to guarantee the stability of Macedonia and its entry into NATO. But we will certainly remain here a long time so that we can also guarantee the security of the energy corridors which traverse this country.”
 
 
Man stelle sich vor die Russen hätten einen solchen Militärkomplex in Venezuela gebaut! Das ist nur eines der US Camps auf ehemalig von Russland kontrolliertem Boden.

The newspaper added, “It is clear that Jackson is referring to the 8th corridor, the East-West axis which ought to be combined to the pipeline bringing energy resources from Central Asia to terminals in the Black Sea and in the Adriatic, connecting Europe with Central Asia. That explains why the great and medium sized powers, and first of all Russia, don’t want to be excluded from the settling of scores that will take place over the next few months in the Balkans.”



Ich erinnere daran, dass die USA sagten Russland habe die Krim besetzt. Dabei wurde die Krim von Chrustschow aus rein ökonomischen Gründen zur Ukraine geschlagen. Die Krim sollte von Kiew aus mit Strom, Wasser versorgt werden und es sollten Schiffskanäle gebaut werden, die die Wirtschaft in der Region hätten vorantreiben sollen. Sewastopol (auf der Krim gelegen) war immer ein russicher Militärhafen. Und Sewastopol war für Russland sehr wichtig, weil er immer eisfrei ist und einen Zugang zum Mittelmeer erlaubt. Russland kann die Krim nicht abtreten!






Wie ich Dir bereits erklärt habe wird die Krim von der Ukraine aus (Kiew) mit Wasser, Strom etc. versorgt. Putin versucht deshalb die russische Krim mit einem Korridor ans Festland zu binden. Auf der Karte Oben siehst Du die umliegenden Länder der Ukraine. Von Rostov am Don muss es einen Korridor zur Krim geben. Luhans, Donetsk etc. sind wichtige Städte, durch welche der Versorgungskorridor zur Krim führt. Deshalb will Russland diese Städte nicht abtreten!

Unten siehst Du eine interaktive Karte. Da habe ich Dir den Korridor rot eingezeichnet. Und ich habe Dir grün die Orte eingezeichnet, welche von den USA bereits kontrolliert werden. Grün ist also die USA (was haben sie überhaupt in der Region zu suchen???) und rot sind russische Städte markiert, die jetzt mit Waffengewalt zum Nato-Staat Ukraine gezwungen werden sollen.


https://www.google.com/maps/d/edit?mid=zTXpWf8Qo3fg.k50PbMQbJBMI



Freitag, 17. Oktober 2014

Phonix und flammender Stern im Dom zu Worms!

Hallo Odin
Von Mannheim bin ich mit der Bahn  in nur 30 Minuten in die ehemalige Reichsstadt Worms gerast. Weite flache, schwer feuchte Ackerfelder säumten den Weg. Kein Hügel versperrte die Sicht. Hier muss es viel leichter gewesen sein Landwirtschaft zu betreiben als an den kargen, schroffen Alpenhängen. Und die Flüsse Rhein und Neckar haben das Handeln und damit auch das Handwerk sicher blühen lassen. So in Gedanken versunken trottete ich vom Bahnhof dem Dom entgegen. Es fing an zu regnen, die Luft war schwül ich schwitzte ohne mich stark angestrengt zu haben. Das sei oft so in der Rheinebene sagte mir später ein Einheimischer. Mir kam es schon fast tropisch vor!
Ich trat in den Dom. Es war sehr dunkel, meine Augen mussten sich an die Dunkelheit gewöhnen deshalb sah ich am Anfang nur die bunten Fensterscheiben. Sogleich wurde mir klar, dass das keine Originalfestern sein können. Denn die Ornamente und die Art und Weise wie die Fester gemacht waren deuteten darauf hin, dass es sich um ziemlich moderne Festern hanleln musste.
Plötzlich blieb ich an einem Fensterbild hängen.


Ich sah das Bild und würde unruhig. Als eine Lehrerin, welche mit der Klasse unter dem Bild stand, erklärte, dass im Stern der Phoenix abgebildet sei und dieser Vogel das ewige Leben symbolisiere, wurde ich wütend. Was bitte schön hat der Phoenix (ein Tier aus der aegyptischen Mythologie, welches in jeder Freimaurerloge zu finden ist) und der Fünfzack in einem der ältesten katholischen Sakralbauten diesseits der Alpen zu suchen! Ich lamentierte halblaut zornig vor mich hin! Plötzlich tippte mir ein älterer Herr auf meine Schultern und fragte was mit mir los sei. Ich erklärte ihm mein Unbehagen. Er verstand mein Anliegen und wir sprachen daraufhin eine ganze Weile über Gott und die Welt.

Der Herr stammte aus Breslau. Mit 13 Jahren wurde er in den Krieg eingezogen. Er sah, wie sich jene, als Helden ausgaben, die die wahren Helden in den Tod schickten. Wenn ein Soldat sich hinter einem Baum versteckte, seien vermeintlich Helden dahingerannt hätten ihn als Landesverräter und Hosenscheisser verschrien und ihn aus der Deckung in den Kugelhagel gestossen. Er sah wie 200 Volksturmsoldaten die sich ergaben (Opas von 60 und mehr Jahren) von polnischen Soldaten verschossen wurden. Er floh in den Westen und sah sein verbranntes Schlesien. Strassen seien gesäumt gewesen von Kadavern toter Kinder, Frauen und älterer Menschen.
Der Mann zitterte und sagte er schäme sich damals als Kind stolz auf die Hitlerjugenduniform gewesen zu sein. Man habe Ihnen eingebläut das Vaterland, die geliebte Heimat verteidigen zu müssen. Daran habe er geglaubt vom Krieg habe er keine Ahnung gehabt, bis er Ihn mit eigenen Augen sah. Er fühlt sich noch heute verraten von der Politik, der Wirtschaft und auch der Kirche!
Trotzdem hat er nach der Flucht THEOLOGIE studiert! Ist trotz allen Machenschaften der katholischen Kirche (insbesondere die Politik von Johannes Paul II ist ihm sauer aufgestossen). Aber auch der Ambrosiabankskandal und viele andere Geldskandale.
Er sah mir in die Augen als er folgendes sagte und seine Augen waren klar und seine Pupillen WEIT offen. Am Ende werden sie (die Kriegstreiber, Wucherer, Manipulatoren, Kriegsgewinnler) die Wahrheit erfahren und erleben! Und wenn es einen Gott gibt, dann ist er Liebe und nicht Hass! Er sagte mir es gibt nur einen Leitsatz. Brauche DEINEN eigenen Verstand und lass ihn vom heiligen Geist führen. Ein Geist der in jedem von uns steckt und das Gute, Gerechte und die Wahrheit will. Bleib ihm und somit Dir treu! Diene keinem anderen. Man muss nicht aus der Kirche austreten, auch wenn sie viele Fehler gemacht hat!

Er sagte noch vieles mehr, zeigte mir auch seine Kriegsnarben und seine Lähmung am Bein. Sagte aber auch, dass er grosses Glück gehabt habe und als Lehrer für Biologie eine tolle Aufgabe gehabt habe. Eigentlich wollte er Priester werden. Aber er habe das Zölibat NIE akzeptiert. Er wollte heiraten und eine Familie gründen. Das Zölibat sei eine Erfindung der Kirche, sie habe nichts mit dem Christentum gemein. Denn Jesus wollte das Zölibat nicht und hat es auch nie gefordert. Das Zölibat sei widernatürlich. Denn Frau und Mann gehören zusammen. Gemeinsam würden sie eine Einheit bilden, auf der Mann eine Familie aufbauen könne! Trotz allem sei er nie aus der Kirche ausgetreten, habe den Glauben, die Liebe und die Hoffnung nie fallen lassen, dass es Gerechtigkeit gäbe, auch wenn wir sie als inkarnierter Mensch nicht erkennen könnten.

Vielleicht hat dieser Mann auch noch einiges mehr gesagt. Das oben Verfasste hallte mir aber bis heute nach. Ich verabschiedete mich herzlich von diesem eindrücklichen, äusserst weisen Mann.
Meine Wut war verflogen. Er hat recht, dachte ich mir. Sollen die Verräter doch die Kirche mit ihren Symbolen besudeln. Wenn wir uns unseren Glauben, unsere Wertvorstellung nicht klauen lassen, wenn wir uns selber treu bleiben, auch wenn wir dafür misshandelt werden können sie mit ihrer Symbolik die tote Materie auch noch so beschmieren, das (ewige) Leben gehört und wird immer uns gehören!

Gilgamesh, Osiris, Jason sind erbärmliche Verlierertypen. Sie wollten wie Berlusconi etc. als sterbliche um jeden Preis göttlich werden. Sie haben nicht begriffen, dass das ewige Leben nur zu haben ist, wenn man bescheiden, treu, aufrichtig, fair, tolerant, hilfsbereit ist. Dem feinfühligen Helfer gehört die Ewigkeit, dem arroganten, meuchelnden Pseudohelden die ewige Qual (Auseinandersetzung mit seinem unethischen (unmenschlichen, ungöttlichen) Handeln.


Wenn Konrad der Rote wüsste, dass der Teufelsstern auch im Wormserwappen zu sehen ist und dieses gar von einem Lindwurm (Drachen) gehalten wird, würde er sich sicher im Grabe drehen.


Das alte Wappen von Worms sah nämlich ähnlich dem heutigen Wappen von Trier! Petrus war darauf abgebildet mit Schlüssel (Hoffnung auf Ewiges Leben) und der Bibel.
Die Bibel und Petrus wurden aus dem Wappen gestrichen. Und 1890 wurde im einem Stadratbeschluss (den Wortlaut dieses Freimaurerbeschlusses würde mich wunder nehmen). Vielleicht liest ja ein mutiger Wormser dereinst diesen Eintrag und forscht auf eigene Faust nach!


Der Phoenix ist das Sinnbild der Wiederauferstehung des Osiris! Es ist also ein Fabeltier aus der ägyptischen Mythologie. Gut möglich, dass der Phönix auch im alten Orient (Sumerer, Akadier) bekannt war. Mit Katholizismus hat dieser Vogel ganz sicher nichts zu tun. Dass seit die Jesuiten die Aufklärung und Freimaurerei in den Vatikan gebracht haben die Symbolik des Anichristen auch den Weg dahin gefunden haben ist ebenfalls eine Tatsache.

Du glaubst mir nicht? Dann betrachte bitte folgende Bilder die ich in der Jesuitenkirche in Mannheim gemacht habe!


Das allessehende HORUSAUGE kennen wir von der Dollarnote. Es ist auch der letzte Stein der Pyramide. Die Freimaurer (schottischer Ritus) haben ihn in ihrem Haupttempel den letzten (unsichtbaren) Stein bewusst ausgelassen. Der Stein symbolisiert auch die unsichtbare Macht/ Regierung der Welt.  


Hier siehst Du den Tempel der Freimaurer in den USA mit dem HIDDEN HORUSSTONE!


Und genau dieser verlorene Stein liegt in der Kuppel der Jesuitenkirchen in Mannheim!! Der oberste Stein der Freimaurer liegt in der katholischen Kirche! Ein besseres Versteck gibt es nicht als den Tresor des vermeintlichen Feindes!



Du glaubst mir nicht? Dann schau Dir das Bild der heiligen Familie an, welches die Mannhiemer Satanisten... sorry den Versprecher Jesuiten meinte ich natürlich an die Wand der katholischen Kirche projizieren!


unten auf dem Sockel steht.




Das ist das Herzstück der heiligen Familie. Rechter Winkel und Zirkel!



Wenn man das allessehende Horusauge und das Herzstück der heiligen Familie der Jesuiten aufeinanderlegt erhält man das obige Zeichen. Es handelt sich um das ofizielle Freimaurer Zeichen.

Oft wird die Mitte anstatt mit dem Auge nur mit einem G ausgestattet. Das G bedeutet Lichtbringer (oberster Architekt des Universums)-Luzifer-Satan---der Fünfzack!


Gehen wir noch zurück zur okkulten Mythologie (Satanismus-Freimaurerei). Vor allem der ROSENKREUZER!



Das Rosenkreuzer-Kreuz unten ist offensichtlich. Oben sind ebenfalls sehr auffällig zwei Doppelköpfige-Phönixe (hat NICHTS mit dem Christentum zu tun!!!!).



Martin Luther hat seine Thesen nicht selber entwickelt. Er hatte Rosenkreuzer Freunde und vermutlich war er selber Teil dieser Bruderschaft!

Auch das glaubst DU nicht??


Hier siehst Du die Martin Luther Rose.
und hier


den ofiziellen Rosenkreuzer-Freimaurer-Anhänger den man auf der Homepage der Freimaurer-Templer für 146 Euro kaufen kann. Die Rosenkreuzer vermischten jüdisch-kabalistisches Wissen mit einer PSEUDOCHRISTLICHEN Lehre! Es war einer der Orden, welche den 30 jährigen Krieg vorbereiten half!
Luthers wichtigster Freund und vor allem Mäzen (Sponsor). War der reiche Philipp Melanchton (Pferdefuss). Eigentlich hiess er Schwarzerdt, aber er liess sich öffentlich mit dem Logennamen Melanchton anreden. Melanchton-Pferdefuss (ein Enkel hiess Dyonisosius!!) lässt an folgendes Bild erinnern..
Der Pferdefuss-Bocksfuss-Träger ist der Mephisto aus dem Buch Faust der Bacchus der Römer, der Dyonisos der Griechen, der Loki der Germanen, der Satan der Christen (ich gebe der die Welt, zum Preis Deiner Seele!!!).
Ja lieber Odin bereits damals gaben sie sich als Wohltäter, Liberale, Humanisten, Gelehrte und stürzten scheinheilig die Welt in einen gigantischen Krieg der 30 Jahre lang dauerte und die Hälfte der mitteleuropäischen Bevölkerung vernichtete. Sie waren wahrlich teuflische diese Kerle. Und sie sind es noch heute!!
 Weshalb war Melanchton derart "gebildet??" und reich? Die Antwort ist einfach. Melanchton war mütterlicherseits mit Johannes Reuchlin verwandt. Johannes Reuchlin studierte u.a. im Basel und später in Orléans. Er kam mit der Kabala in kontakt und interessierte sich sehr für die jüdische Mythologie. Und war ein ganz grosser und begesiterter Anhänger der jüdischen Geheimlehrern.
Ich schiebe hier aus dem Wikipedia-Eintrag über den Kabalisten Reuchlin folgendes ein.
Möglicherweise hat Reuchlin in seinem Werk über die Kunst der Kabbalistik (De arte cabalistica) Jakob ben Jehiel Loans ein literarisches Denkmal gesetzt: Zwei christliche Schüler des gelehrten Juden Simon bedauern, dass dieser wegen des Sabbats ihr erstmaliges Zusammentreffen beenden musste. Nachdem er gegangen war, preisen sie seine Weisheit in vielfältigen Worten und einer ruft schließlich aus:


Johannes Reuchlin im Kreise bedeutender Vertreter seiner Zeit, antirömischer Holzschnitt Straßburg 1521
„Gute Götter, ein Jude, von Juden geboren, ernährt, erzogen und unterwiesen, ein Volk, das überall von den Völkern als barbarisch, abergläubisch, gemein, verworfen und dem Glanz aller guten Wissenschaften abgeneigt angesehen wird - glaube mir, ich hätte ihn in meiner Sehnsucht diesem Mann gerne die ganze lange Nacht ins Antlitz gesehen und seinen Worten gelauscht, wenn nicht dieser unglückselige Sabbatabend dazwischen gekommen wäre.“ 

 Das war also der finanzielle und ideologische Hintergrund Luthers. Es ging den Finanziers darum das Reich zu destabilisieren, die katholische Kirche zu schwächen. Das wohl des Volkes war ihnen völlig egal. Denn der 30 jähriger Krieg, den sie mit der Reformation auslösten war der blutigste Krieg der Weltgeschichte!

In Vorblogs habe ich Dir zeigen können, dass dieselben Kabalisten auch sämtliche folgenden grossen Revolutionen (Jakobiner-franz. Revolution; Absetzung  Jakob II in England, Erbfolgekriege, nordischer Krieg, franz-deutsche Kriege, russisch-schwedische Kriege, Krieg ums osmanische Reich (Afrüstung der Kurden/Armenier und Ausbildung der Jungtürken in Logen), 1 u. 2 WK finanzierten und organisierten.

Lieber Odin sämtliche Medien (BBC, ABC, FOX, RAI, ARD; ZDF, SWR, SAT etc etc etc, Depechenagenturen (Reuters...) , Rating-Agenturen (Fitch, Modies, S&Poors) gehören diesen Kräften oder werden extrem von ihnen manipuliert, weil sie zu den wichtigsten Geldgebern gehören.


Item........Ich war in Worms und sah da eine Vergangenheit die keine Vergangenheit ist, weil deren LUG und TRUG noch heute das Weltgeschehen ausmacht. ISIS-Gotteskrieger, Taliban, Syrische-Freiheitskämpfer, Ukrainische-Freiheitskämpfer, Libysche-Rebellen, Tamil-Tigers, Al Qaida------sind alles deren Kinder. Sie wollen Unordnung, Unfrieden, Unsicherheit, denn wenn Chaos herrscht inszenieren sie sich selber und treten als Retter der Menschheit auf. In Tat und Wahrheit haben sie das ganze Leid über die Menschen gebracht, um sie total beherrschen zu können.

Du glaubst mir nicht. Dann schau dir untenstehendes kabalistisches Bild an. Es trägt den Titel, REGIEREN AUS DEM CHAOS (KRIEG; TERROR; KRANKHEITEN; ARMUT!!)


Du SIEHST darauf als Beweis den Phoenix und den Satansstern zusammen. Es symbolisiert den 33 Grad der Freimaurerei (schottischer Ritus). Bush-Sarkozy-Blair-Obama-Hollande-Berlusconi-Draghi-Bernake-Bredzinski-Kissinger-Cameron-Queen Elisabeth, Prinz Charles, Juan Carlos.....sind m. E. fast ganz sicher alle Träger des 33 Grades.
 Dasselbe Bild wurde im Dom von Worms akzeptiert. Die Bischöfe die das verantworten waren, waren ganz klar SATANISTEN!

Ich gebe nicht klein bei. Akzeptiere deren Handeln nicht. Verachte deren tumbe TV-Shows, Sport-Veranstalgungen (Champions-Liga, Fussball-WM etc.). Es sind grausame, egoistische, völlig unmenschliche Herrscher. Es sind keine Wohltäter, es sind niederträchtiger Menschenenergie-Sauger! Es sind Gottesschänder und Gotteslästerer!`Denn Gott will kein Krieg, Gott will  kein irdischer Tand, Gott will keine Korruption, Gott will kein Lug und Trug etc etc etc etc etc.

Die Wahrheit wird kommen und jeder wird sie selber aushalten müssen. Ich glaube der alte weise Mann im Dom zu Worms hat tief recht, wenn er das so für sich vermutet und daran glaubt und darauf hofft. Und jeden ermuntert sich nicht aufzugeben und für das Rechte und Gute einzustehen.

Wenn der Rote Konrad sich in der Saliergruf aus Wut vor dem Phönixfenster mit Satansstern im Grabe wenden würde, müsste das doch zu hören sein. Gehe hin und lausche einmal, wenn Du die Scheibe betrachtest!


Falls Du auf diesem Bild den Hauch eines Saliers siehst, dann habe ich doch nicht ganz unrecht!



Wenn Du den Pseudorettern (den Geheimordens-Brüdern) beitreten (jenen die nach blutigsten Kriegern als Befreier den ausgehungerten Menschen Schockolade, Kaugummi, Alkohol und sexuell übertragbare Krankheiten schenken) möchtest, so tu ein Zeichen und kaufe eine Martin-Luther Rose d.h. den ofiziellen Rosenkreuzer-Freimaurer-Anhänger, den Du auf der Homepage der Freimaurer-Templer für 146 Euro kaufen kann.

Rosenkreuzer - Anhänger Abzeichen

Rosenkreuzer ROSE PENDANT

Rosenkreuzer ROSE PENDANT

Artnr.: AS_1237

€ 149,00

inkl. 19% MwSt


Montag, 13. Oktober 2014





Hallo Odin



Es ist Krieg in der Ukraine-Russland, Syrien, Libyen, Aegypten, Palästina, Türkei, Libanon. Die Kriegsschauplätze sind wenige Flugstunden von uns weg? Doch, sollen uns diese Kriege kümmer, wir sind doch auf der rechten Seite und geniessen den vollen Schutz des Nato-US-Iron-Domes.  Racketenabwehrsysteme in Polen, Türkei und Drohnen machen ein Eindringen in unseren Luftraum unmöglich? US-Atomwaffen, welche zu unserem Schutz in Deutschland, Rumänien, Polen, Bulgarien, Griechenland, Italien, Georgien, Spanien, Kosowo etc. einsatzbereit sind, halten jeden Bösewicht fern?

Wir können in unserm Dom völlig sorgenfrei wichtige kulturelle Feste feiern?

Missfeier Schweiz 2014

Statt uns Gedanken über die echten Probleme zu machen. Bauen wir einen Pseudodom auf unserem Bundesplatz und feiern was das Zeug hält. Wir sind auf der rechten Seite und werden von den rechten Beschützt, wir dürfen unsere Missen feiern, ohne den geringsten Gewissensbiss zu befürchten. 


Wir werden von den rechten Beschützt!


Achte auf die goldenen Fasciesbündel rechts und links der Säulen. Und auch auf die Sterne rechts und links des Spruchs " IN GOD WE TRUST"!


Falls Du nicht glaubst, dass der goldene Balken unter dem die US-Flagg befestigt ist ein halbes Hackenkreuz zeigt, dann siehst Du jetzt wenigstens, dass das Fasciesbündel (Holzbündel mit Axt) auch die Faschisten (Fascies) in D und Italien als Kennzeichen trugen.


Hier hast Du das offizielle Logo der US-Armee! Oben sieht der Leitspruch THIS WILL WE DEFEND! Umgeben wird der Spruch von einer Schlange! M.a. wir beschützen die Schlange! Kehren wir nun zum Faschismus zurück. In der Mitte auf die Schwertspitze gesetzt siehst die Jakobinermütze der französischen Revolution. Diese Mütze heisst auch phrygische Mütze und wurde im Iran vor Jahrtausenden bereits getragen. Sie war das Kennzeichnen der Mithrasverehrer.

Hier schiebe ich ein antikes Mithrasbild ein. Du siehst Mithras einen Bullen rituelle töten. Er trägt eine rote phrygische Mütze. Beachte, dass auch auf diesem Bild die SCHLANGE nicht fehlt!



Die Mütze wurde von den Jakobinern getragen, welche die blutige französische Revolution anzettelten. Die freimaurerischen (Napoleon, Mussolini, Hitler, Stalin) Folgekriege waren nur dank der gelungenen französischen Revolution möglich!

Dem Volk  impfte man ein, dass es für seine Rechte und seine Freiheit kämpfe. Es war die Zeit der grossen Pamphlete.



Die Menschenrechte! Libérté, fraternité, égalité! Und in der Mitte siehst du das Faschistenbündel. Die Schlangen fehlen ebenfalls nicht (auch wenn sie den Kopf hinter Nepfilin-Engeln verstecken) und in der Mitte zeigt der eine Nephilin auf das Auge des wahren Gottes (Horus, Enki!!). Fazit: Sämtliche Religionen werden von den Horus-Enki-Eliten (Nephilin) lediglich dazu missbraucht uns geneneinander aufzuhetzen. 

Ich zitiere zum Thema USA-FASCHISMUS aus dem Buch the naked and the dead von Norman Mailer. Im Zitat spricht der oberste General der USA zu einem Offizier, der es wagt die absolute Autorität zu hinterfragen.

Ich poste hier einfach das Bild eines US-Genrales (Hype) und lasse nun den fiktiven General Cummings sprechen.

"I like to call it a process of historical energy. There are countries which have latent powers, latent resources, they are full of petential energy, so tu speak. And there are great concepts which can unlock that, express it. As kinectic energy, a cohntry is organisation, co-ordinatet effort, your epithet, FASCISM!!" He moved his chair slightely: "HIstorically the purpose of this war is to translate America`s poetntial into kinetic energy. The concept of FASCISM, far sounder than communismif you consider it, for its grounded firmly in men`s actual natures, merely started in the wrong country, in a country which did not have enough intrinsic ptential power to develop completely. In Germany with that basic frustration of limited physical means there were bound to be excesses. But the dreams, the concept, was sound enough."Cummings wiped his mouth. " As you put it, Robert, not too badly, there`s a process of osmosis. America is going to absorb that dream, it`s in the business of doing it now. When you`ve created power, materials, armies, they don`t wither of their own accord. Our vacuum as a nation is filed with released power, and I can tell you that we`re out of the backwaters of history now."

"We`ve becoming destiny, eh?" Hearn said. 

"Precisely. The currents that have been released are not going to subside. You shy away from it, but it`s equivalent to turning your back on the world. I tell you I`ve made a study of this. For the past century the entire historical process has been working toward greater and greater consolidation of power. Phsyical power, a political organization to make it possible. Your men of power in America, I can tell you, are becoming conscious of their real aims for the first time in our history. Watch. After the war our foreign policy is going to be far more naked, far less hypocritical than it has ever been. We`re no longer going to cover our eyes wiht our left hand while our right is extending an imperialist paw!"


Cummings sagt also, dass der Faschismus das einzige Rezept sei um die Kraft einer Nation zu bündeln und damit auf imperialistische Weise auf andere Länder einzuwirken (Besetzen, Ausbeuten, Unterdrücken!). Er sagt auch, dass Deutschland zuwenig stark gewesen sei (zu wenige latente Energie) um den Faschismus Global anzuwenden. General Cumming sagt weiter, das die USA fähig sind, weil sie die Grösse (Stärke, Geldeinfluss, gebündelte Machtinstrumente) durch den US-Faschismus die ganze Welt zu regieren. 


Schau Dir das Bild nochmals genau an. Insbesondere die Fünfzacksterne, welche den Spruch "IN (THIS) GOD WE TRUST" umgeben!




Hier wird der russische (Oktoberrevolution) Stalinstern mit ukrainischen Nationalfarben überstrichen! Ein wunderbares Bild, denn es zeigt, dass viele Revolutionen reine Maskaraden sind. Der Stern bleibt (Enki-Faschismus) aber er erhält eine andere Farbe!



Hier der ungeschminkte russische Stern


Der chinesische Stern


Der irakische Stern


Der syrische Stern!



Der libysche Stern


Der türkische und europäische Stern zusammen!



Sind wir nicht alle Sklaven der Stern-Elite! Hat diese Elite nicht bereits ein globales, korruptes, völlig undemokratisches, faschistisches Machnetz aufgestellt? Glaubst Du nicht? Frag mal Deine lokalen, überregionalen und nationalen Politiker (die Du gewählt hast), welchen Einfluss sie auf Nationalbank, Weltbank, Bank für internationalen Zahlungsausgleich, IWF, NATO etc haben! Wenn sie ehrlich sind werden sie sagen UEBERHAUPT KEINEN! Wir leben nicht in einer Demokratie sondern in einer Scheindemokratie. Und die Elite wird sich nicht mehr lange gedulden müssen, bis sie uns ihr wahres Gesicht zeigen kann. Bis sie nicht mehr scheinheilig gemeinnützige Projekte wie UNICEF; WWF etc unterhalten müssen, bis sie den absoluten globalen Faschismus ganz ungeniert aus dem Sack lassen können.




Im Senat steht der Wahlspruch: E PLURIBUS UNUM! Mach aus vielen EINEN! EINER HERRSCHT ABSOLUT UEBER ALLE! Demokratisch ist dieser Wahlspruch ganz bestimmt nicht! Was für ein Bild hinter dem Vorhang in der Mitte hängt, habe ich nicht herausgefunden.


Vielleicht der Stern, der im Bushland Texas im Capitol hängt? oben
Oder der Stern der in Washington die Apopthose G. Washingtons umrahmt? unten



Mir graust? Und trotzdem gibt es Hoffnung! Lass Dich ganz einfach nicht vor deren Karren spannen. Trete keiner Instutution bei. Religion und Politik sind leider vom Stern verseucht. Es bleibt nur der angstfreie, unabhängige, ehrliche EINZELGANG.

BLEIB DIR SELBER (DEINEN PRINZIPIEN) TREU! LASS DICH UM KEINEN PREIS DER WELT KAUFEN! GLAUBE AN DIE EWIGKEIT DIE IN DEINER SEELE SITZT. BESCHMUTZE SIE NICHT! GIB KEINEN DEINER ENERGIEQUANTEN AN DIE FASCHISTISCHE WELTREGIERUNG!

GUTEN MUT UND EIN REINES HERZ WUENSCHT DIR


SIMORRE

Dienstag, 7. Oktober 2014

Der einsame Gang!



Lieber Odin


Es ist ein einsamer Gang! Wenn man nicht mittun will!

 Stell Dir vor das ultimativ Böse könnte die Welt beherrschen? Wie sähe eine solche Welt aus? Vergleiche diese fiktive Welt mit der realen Welt und du wirst sehen wie nahe sie sich bereits sind!
Es ist demnach ein einsamer Gang der einem bevorsteht, wenn man all den Verlockungen der neuen schönen Welt nicht verfallen will!
Ich lasse in den folgenden Zeilen das Böse sprechen und reflektiere zwischendurch was bereits davon umgesetzt worden ist!





Wenn ICH das „Böse“ wäre, ICH würde nicht nur brachial und grausam Leben vernichten, das wäre MIR auf Dauer gesehen viel zu billig und äußerst unbefriedigend.

ICH würde meine hässlichsten Eigenschaften zum Einsatz bringen: die Verblendung, die Täuschung und die Hinterlist! ICH würde MIR stets den Anschein des Guten geben, und aus dieser perfekten Tarnung heraus die Welt in Zwietracht, Hass, Krieg, Terror, Elend und Leid stürzen. 



Saleh bin Awad al Maghawsi Iman der Quba Moschee in Medina twitterte kürzlich " The only reason Allah placed Jews in Israel is to destroy them! 
PS: Die Sure besagt aber nur, dass die in Palästina wohnenden Juden in einer gemischten Gruppe zusammengefasst werden! Von Vernichtung ist keine Rede!

17:104


Rabbi Haim Druckmann sagt: This War is God`s War and Israel will win!!


Bischof Markus Büchel (Mitte) will, dass Waffen an die Kurden geliefert werden!

Bischof Spencer gibt die "heilige" Kommunion an US Soldaten im Irakkrieg! Es wurden nie Massenvernichtungswaffen gefunden. Der Krieg war komplett illegal. Durch ihn wurden mehrere 100`000 Zivilisten umgebracht und Millionen in die Armut gestürzt! Ist es da angebracht, als Gottesmann die Piloten von Massenvernichtungswaffen zu salben?


Bischof Roduit meint, dass der Krieg mit Massenvernichtungswaffen im nahen Osten zum Schutz der christlichen Minderheiten legitimiert sei. Unten siehst Du das Wappen des Kirchenmannes Roduit.
Auf blauem Grund (rechts oben) siehst Du wem Hr. Roduit wirklich verpflichtet ist. Das Kreuz (Nebiru) kannten bereits die Sumerer und der Fünfzack ist das Symbol des Lichtbringers (Enki, Luzifer!)


Der Mormone Mitt Romney (US-Präsidentschaftskandidat!!).
Washington (dpa) 8.10.2012; 19:26 - US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat sich in einer außenpolitischen Grundsatzrede für eine stärkere Bewaffnung syrischer Rebellen ausgesprochen.



ICH wäre der perfekte Wolf im Schafspelz. ICH hätte alles Geld der Welt zur Verfügung, und dank der Gier, mit der ICH die Menschen infizieren würde, wäre mein Geld allmächtig. ICH würde in feinstem Zwirn gekleidet, stets satt gefressen und mit höchstem Einfluss und Ansehen ausgestattet in allen Weltmetropolen und Regierungen sitzen,



Das britische Parlament schickte Waffen und Soldaten nach Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien! Sowohl das Abgeordnetensalär, als auch die Kriegsausgaben wurden von den Steuerzahlern beglichen, welche über den unsinnigen Krieg im fernen Ausland nicht abstimmen konnten!
 Bereits vor dem ersten WK war dieses Parlament zuständig für Waffenlieferungen an Kuren und Armenier. UK/F/USA wollten das osmanische Reich zu Fall bringen. Denn das osmanische Reich erlaubte das Zinsgeschäft (Furcht vor Verschuldung von Staat und Private gegenüber Grossbanken) nicht! Und das osmanische Reich sass auf den grössten Oelfeldern der Welt (Iran, Irak, Syrien, Jordanien, Kuwait, Bahrain, Saudiarabien, Vereinigte arabische Emirate). Und dieses Oel brauchten die von Dampf aus Verbrennungsmotoren umstellenden Industrienationen.  Das osmanische Reich war aber militärisch zu stark, als dass UK/F einen offenen Krieg wollten. Sie gaben deshalb den Armeniern und Kurden in Anatolien Waffen und versprachen sie im Kampf für totale Autonomie (Abspaltung von der Türkei) voll zu unterstützen. Gleichzeitig wurde eine liberale Bewegung-Revolution (Jungtürkenrevolution) inszeniert. Deren Anführer war Mustafa Atatürk. Atatürk Mustafa Kemal Pascha war Hochgradfreimaurer und Mitglied der Loge "Macedonia Resorta et veritas" (Quelle: Internationales Freimaurerlexikon Ausgabe 2000 Herbig Verlagsbuchhandlung). Die Ideologie Freiheit-Brüderlichkeit-Gleichheit bewegte Massen dazu sich gegen den Sultan offen zu erheben. Das Land versank in einem jahrelangen blutigen Mehrfronten Bürgerkrieg (Anatolien u. Istanbul). Als die Türkei von innen genüg geschwächt wurde liess man Russland (Krimkrieg) die Türkei angreifen. Sogleich stellen sich die westlichen (freimaurer-liberalen) Mächte (F, UK, I) auf die Seite der Türkei. Gemeinsam wurde Russland besiegt und F u. UK als Helfer gefeiert. Im Vertrag von Sèveres wurde die Türkei bereits unter den Siegermächten aufgeteilt. 
Atatürk war aber noch nicht an der Macht, denn die persisch-türkische Elite um den Sultan sass immer noch fest im Sattel. Deshalb wurde von aussen ein erneuter Krieg geschürt. Griechenland attackierte nun die Türkei. Atatürk und seine Freiheitskämpfer konnten sich als Sieger in diesem Konflikt präsentieren. 1923 wurde im Vertrag von Lausanne die Aufteilung des osmanischen Reiches definitiv beschlossen und Atatürk wurde Präsident der neuen Türkei. Sogleich wurden die sakralen Sprachen Farsi und Arabisch durch die Volkssprache ersetzt und der Zugang für Investoren aus UK/F war über die neu entstehenden Freimaurerlogen gesichert. Alleine in Damaskus wurde unter dem französischen Mandat innerhalb eines Jahres 30 Logen gegründet! 
 . 
Auf der Karte oben siehst Du, dass der Vertrag von Sèveres auch (wie von F und UK versprochen) unabhängiges Armenien und Kurdistan vorsah. Als Atatürk (Logenbruder der UK-F-Politiker und Investoren) an die Macht kam zerschlug er aber in bestialischen Massakren sämtliche Träume von einem unabhängigen Kurdistan oder Armenien. Heute spricht man offen von einem bewussten Genozid gegen Armeniern und Kurden. UK und F akzeptierten das Gemetzel (100`000ende Zivilisten wurden richtiggehend abgeschlachtet von der "Freiheitsarmee-Attatürks!!!"). Dass heute UK und F erneut Kurden Waffen geben und sie für ihre Interessen kämpfen lassen ist in Anbetracht der Geschichte extrem dreist. 

Das französische Parlament unterwanderte die UNO-Resolution und liess Libyen 2011 angreifen. Die französische Armee bombardierte Libyen obwohl die UNO dies klipp und klar untersagte. Der Krieg war genauso illegal wie die unrechtmässige Erschiessung des libyschen Präsidenten Gadhafi. Sarkozy lenkte mit diesem unrechtmässigen Krieg von massiven innenpolitischen Problemen (horrende Staatsverschuldung und grosse Arbeitslosigkeit) ab. Zudem wollte sich F die Ausbeutung der libyschen Oelfelder sichern. Gadhafi hat vor seiner Erschiessung davor gewarnt, dass wenn er weggeputscht würde das Land in ein blutiges unktontrollierbares Chaos versinken würde und Flüchtlinge aus der Sahelzone und Schwarzafrika in Scharen über die offenen Grenzen nach Europa fliehen würden. Genau dies ist nun geschehen. Täglich versuchen TAUSENDE mit Schiffen von Libyen aus nach Europa zu flüchten. 



FR war ebenfalls bereits vor dem 1 WK Geldgeber und Waffenlieferant an die Rebellen im osmanischen Reich. Nach dem Sturz des Sultan erhielt Frankreich Syrien, Libanon, teile von Libyen  und den ganzen Maghreb (Tunesien, Algerien, Marokko). Unter F Besatzung gab es Massenenteignung der Berber (Bauern in den Bergen und fruchtbaren Tälern). Die Maghrebiner wurden als Slkavenarbeiter auf den Plantagen der Pieds Nuds (Französischen Siedler) ausgenutzt. Die Fremdenlegionäre (Kriminelle aus ganz Europa) hielten die Aufständischen Einheimischen mit brutalsten Mitteln in Schach. Sowohl I,F als auch UK haben Giftgas und andere Massenvernichtungswaffen (Bomben etc.) gegen die wehrlose Bevölkerung Nordafrikas und im nahen Osten eingesetzt. Alleine im Kriege gegen den Iran (Saddam erhielt die Waffen dazu vom F, UK, USA) starben 1 Million Menschen, darunter extrem viele kurdische Zivilisten!!!


Der Senat von Rom übernahm Libyen als Pufferzone zwischen UK/USA im Osten und F im Westen. 20 Konzentrationslager wurden erreichtet in denen aufständische Berber eingesperrt und gefoltert wurden. Sämtliche Berber im fruchtbaren Ostlibyen (Karenina) wurden enteignet. Wer nicht freiwillig ging wurde erschossen. Rund 200`000 Italiener wurden darauf in der Karenina (Ostlibyen) angesiedelt. 





Italy sent up concentration camps throughout Libya to repress the anti-colonial movement. Ten thousand Libyan inmates were kept at the concentration camp in El Agheila, above


Die Duma von Russland wurde auf Druck der liberalen (Finanziers, Bürgerlichen) gegründet. Nach der Oktoberrevolution nannte man sie Oberster Sowjet. Im obersten Sowjet waren kaum Russen vertreten. 
Bis heute sind in den Gulags des postrevolutionären Russlands ca. 60 Millionen Menschen ermordet worden. 

1. Ilich Ulin (Vladimir Ilich Ulianov oder Nikolaus Lenin), Präsident der Obersten Sowjets, Jude mütterlicherseits. Seine Mutter hiess Blank, eine Jüdin deutscher Abstammung.

2. Lew Davinovich Bronstein (Leo Trotzky), Kommissar für die rote Armee und die Marine; Jude.

3. Iosiph David Vissarianovich Djugashvili‑Kochba (Joseph Vissarianovich Stalin), Nationalitäten‑Kommissar; Abkömmling von Juden aus Georgien.

4. Chicherin, Kommissar für Auswärtige Angelegenheiten; Russe.

5. Apfelbaum (Grigore Zinoviev), Kommissar für Innere Angelegenheiten; Jude.

6. Kohen (Volodarsky), Kommissar für Presse und Propaganda; Jude.

7. Samuel Kaufmann, Kommissar für die Ländereien des Staates; Jude.

8. Steinberg, Rechtskommissar; Jude.

9. Schmidt, Kommissar für öffentliche Arbeiten; Jude.

10. Ethel Knigkisen (Liliana), Versorgungskommissar; Jüdin.

11. Pfenigstein, Kommissar für die Unterbringung der Flüchtlinge; Jude,

12. Schlichter (Vostanoleinin), Kommissar für die Einquartierungen (Abtretung von Privathäusern an die Roten); Jude.

13. Lurie (Larin), Präsident des Obersten Wirtschaftsrates; Jude.

14. Kukor (Kukorsky), Wirschaftskommissar; Jude

16. Spitzberg, Kultuskommissar; Jude,

16. Urisky (Radomilsky), Kommissar für die «Wahlen»; Jude.

17. Lunacharsky, Kommissar für das öffentliche Schulwesen; Russe.

18..Simasko, Kommissar für das Gesundheitswesen; Jude.

19. Protzian, Ackerbaukommissar; Armenier.




etc etc etc etc.....

Quelle: "Verschwörung gegen die Kirche" von Maurice Pinay, Madrid 1963, S. 27-57

Hier noch eine Zusammenfassung von Werner Schneider

Westliche jüdische Kreise waren schon lange vor 1917
daran interessiert, das Zarenreich zu beseitigen.
1917 ergab sich die Gelegenheit dazu, man musste nur
die entsprechenden Zahlungen auf den Weg bringen.

Dazu reiste Trotzki nach New York und nahm von
Jakob Schiff, Hauptaktionär des jüdischen Bankhauses
Kuhn Loeb & Co., 10 Millionen Dollar entgegen (heute
etwa 150 Mio Dollar), meist in kleinen Goldmünzen,
die in Russland an zaristische Soldaten verteilt
wurden. Am 27.3.1917 ging Trotzki an Bord des Schiffes
"Christiana" und reiste nach Russland, wobei er noch
jüdisch-russische Revolutionäre mitnahm.

Eine zweite grosse Finanztranche erhielten die
Bolschewiki über Max Warburg, jüdisch-deutscher
Bankier und Chef des deutschen Geheimdienstes
während des 1.Weltkrieges. Sein Bruder Paul war
übrigens Chef der amerikan. Federal Reserve Bank.
Gezahlt wurden durch den Warburg-Mittelsmann Parvus
6 Millionen Dollar in Gold (heute etwa 100 Mio $),
und zwar an Lenin, die dieser bei seiner Durchreise
1917 mitnahm.

Kuhn Loeb & Co. arbeitete auch nach der Revolution
bestens mit den Bolschewiki zusammen. Das Bankhaus
beteiligte sich an der Finanzierung des ersten
Fünfjahrplanes. 600 Millionen Dollar in Gold gingen
allerdings von Russland an Kuhn Loeb.

Es ist schon bemerkenswert gewesen:
Jüdische Erzkapitalisten verhelfen den Verstaatlichern
in Russland zum Sieg und machen mit ihnen beste
Geschäfte.

Ach so, jaja, die Quellen:

Sutton, Anthony C., Wallstreet and the Bolshevik
Revolution, Arlington House, 1974

Pearson, Michael, Der plombierte Wagen - Lenins Weg
aus dem Exil zur Macht, München 1973







und ein paar willenlose Hampelmänner dazu benützen, weltweit Hunger, Folter, Mord und Terror zu befehlen. 


Hier einige der wichtigsten Hampelmänner:



Für Bahrain ein Emir


Für Italien ein Medienkönig: Berlusconi



Für Katar ein fussballverrückter Emir



Für Saudiarabien  König (SAUD)


 Für Frankreich Mr. Sarkozy

USA-Bush George W
UK-Tony Blair









Hier könnte ich auch Fotos von Stalin, Mao, Hitler, Pinochet, Strössner, Noriega, Mussolini etc zeigen. All diese Leute wurde von der Grossfinanz an die Macht gebracht. In meinen Voreinträgen habe ich genügend darüber gesprochen. 
Ueber die CIA/Mossad wurden sämtliche Regime geputscht, welche sich nicht der F, UK, US-Grossfinanz beugten. 



Und um MEINER Bosheit noch die Krone aufzusetzen, käme ICH stets als „Retter“ daher, und würde in das von MIR angezettelte blutige Szenario auch noch Retterblut vergießen, und die dumme Welt würde MIR dafür sogar noch danken und MIR huldigen. 



Golfkrieg-Siegesparade


Libyen-Siegeszug


Dank den Freiheitsbringern in Mali



Dank dem Freiheitsbringer in Bagdad.


ICH würde die Menschen krank und süchtig machen, und MICH durch deren Elend auch noch maßlos bereichern.




Kokain für Kinder



Cocain für Kranke (Lilly ist eine der grössten Pharmafirmen!!)


Kokain für Süchtige

Kokain bringt Terror in den Anbauländern und Reichtum in den Ländern, in welchen das Geld gewaschen wird.





 ICH würde MEINEN Namen stets mit Hilfsorganisationen in Verbindung bringen, in denen sich die Menschen dahingehend aufopfern, das von MIR verursachte Leid zu lindern.



Julian Huxley (oben im schwarz-weiss Bild) war Professor der Biologie und hatte vor und während dem zweiten Weltkrieg den Lehrstuhl für Eugenik inne. Eugenik ist die Lehre von der Rassenhygiene. Sie besagt, dass es eine Herrscherrasse und parasitäre, überflüssige (Schwarze, Zigeuner) Rassen gäbe. Hitler hat Bücher von Huxley erhalten (welche für ihn übersetzt werden mussten!). Er hat sich dafür bei Huxely bedankt, denn Huxley gab die naturwissenschaftliche Legitimation für die Umsetzung des nationalsozialistischen Rassenhygieneprogramms. Die Versuchsanstalt "Kaiser Wilhelm Institut für Rassenhygiene" wurde von Rockefeller gesponsert.

Diese Eugeniker gaben sich vordergründig gerne Wohltätig! Wir haben als Kinder für den Rassenhygieniker Julian Huxley ohne es zu wissen Geld gesammelt! Die WWF-Kampagnien und das UNESCO Hilfswerk sind mitunter seine Kinder!

Julian Huxley, war der erste Generaldirektor der UNESCO und Mitbegründer des World Wildlife Fund (WWF), zudem ein Präsident der britischen Eugenik-Gesellschaft und Unterstützer der Eugenik, sagte 1947:
„Auch wenn es sicher wahr ist, dass jegliche radikale eugenische Politik für viele Jahre politisch und psychologisch unmöglich sein wird, wird es für die UNESCO wichtig sein, zu erkennen, dass das Eugenik-Problem mit größter Sorgfalt untersucht wird und das öffentliche Bewusstsein über die Sachverhalte so weit informiert wird, dass das Undenkbare wenigstens denkbar wird


 Niemand käme auf den Gedanken, dass ICH es bin, der alles Leid verursacht. ICH würde das Gute – das ICH abgrundtief hasse – wo immer es sich zusammenfindet, geschickt und hinterhältig unterwandern, und ihm somit langsam aber sicher MEINE finstere Natur überstülpen. Dort, wo ICH auftrete, würde ICH mich stets national und gottesfürchtig geben, doch in Wahrheit bin ICH international, gottlos und verheize sämtliches Menschenmaterial, ganz wie es MIR beliebt. ICH würde dieser Welt keine ruhige Minute mehr gönnen.



Dazu muss ich keine Bilder anfügen. Viele der extremsten Nationalisten treffen sich im Vorborgenen mit der Elite der NWO. Es sind eben nur Hampelmänner der neuen Weltordnung. 


All meine Propagandamittel, deren Empfangsgeräte und Einrichtungen ICH weltweit so genial verteilt habe, würden 24 Stunden rund um die Uhr ANGST ausstrahlen, denn in der ANGST sonne ich MICH! ICH würde die Menschen in einen teuflischen Prozess verwickeln, der dazu führt, dass sie sich gegenseitig rücksichtslos bekämpfen,


Die Depeschenagenturen Reuters, AFP etc gehören derselben Elite wie die grössten Banken der Welt, die Ratingagenturen und die Bankkontrollorgane auch. Es sind jene Kräfte die auch die Chefposten der Länderübergreifenden Institutionen wie IWF, Bank für internationalen Zahlungsausgleich, Weltbank etc mit ihren Hampelmännern besetzen. Die grossen Verlage, Medienhäuser, Fernsehstationen sind ebenfalls unter ihrer Kontrolle. Und wenn dereinst das Internet massiv zensiert wird, wird es auch hier keine Gegendarstellung mehr geben. 

und dass sie ihre Erde gnadenlos ausbeuten, vernichten, vergiften und verstrahlen. ICH würde die Welt teilen in Arm und in Reich, in Hunger und in Satt, und ICH

würde mich an der Gier der Reichen stündlich ergötzen, denn deren Gier ist unersättlich! ICH würde weltweit Terror und Angst verbreiten, in einem Maße, dass die Menschen zu mir
gekrochen kommen und MICH um Sicherheit anflehen, und sie würden jeden
jeden jeden jeden Preis dafür bezahlen. ICH würde jedem einzelnen von ihnen mein Brandmal aufdrücken, ihn kennzeichnen und für immer kontrollieren. MEINE Augen wären überall auf der Welt installiert, und es würde keiner auch nur einen Schritt unternehmen, über den ICH nicht informiert wäre. ICH würde den Menschen die
höchsten Güter rauben, die sie besitzen – die Freiheit, die Eigenständigkeit, die Individualität und das Bewusstsein. ICH würde sie solange verblöden, bis sie nur noch eine dumme, geile, vergnügungssüchtige, geldgierige Masse sind, die sich in immer größer werden Arenen das letzte Stückchen Verstand aus dem Leib schreit. 




Und als Höhepunkt würde ICH den Leidenden einen „lieben Gott“ vor die Nase setzen, den sie unaufhörlich anbeten dürfen, nur um MICH weiterhin ertragen zu können. Und ICH würde dafür sorgen, dass selbst MEINE ranghöchsten Sklaven davon überzeugt und dahingehend verblendet sind, dass sie stets glauben, das Richtige zu tun. Niemand, ICH wiederhole, niemand niemand niemand niemand würde MEINEN Namen wirklich in aller Tiefe erfassen, denn ICH bin DAS BÖSE! „