Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Montag, 7. April 2014

Welcome To Our Hillbrow

 
 
 
Willkommen in unserem Oxford
 
 
 
 
 
Habe folgendes Buch in einem Zug durchgelesen.
 
 
 
 
 
In diesem Buch wird in horrendem Tempo das Leben mitten in Johannesburg erzählt. Gigantische Gegensätze prallen andauernd aufeinander. Reich-Arm, Gebildet-Ungebildet, Schwarz-Weisse, Ausländer-Südafrikaner, Mann-Frau, Arbeitslos-Arbeiter, HIV+-HIV-, Kind-Erwachsen, Christentum-Naturreligion-Atheismus, Europäer-Afrikaner, Terror-Friede, etc etc
 
Erneut ein Buch, das beweist, dass die Welt ein Dorf geworden ist und dass es eigentlich keine Grenzen mehr gibt. Die Grenzen nur noch in den Köpfen der Menschen gezogen werden. Der Mensch ist überfordert. Er kann nicht alles gleich behandeln. Er braucht Sündenböcke. Er bedient sich der Ausgrenzung anderer, um Verursacher für alles Uebel und Leid in der Welt zu generieren.
Ob man diesen anderen Nigger, Araber, Kommunisten oder eben MAKWEREKWERE sagt. Sündenbücke sind da, um von den eigenen Fehlern abzulenken. Wenn es zu Hause nicht funktioniert, dann zieht man gegen aussen in den Krieg.
 
 
oder man bindet den schwächsten (in Südafrika sind es die eingewanderten Schwarzafrikaner aus Nigeria, Kongo, Sudan) einen Pneu um, übergiesst ihn mit Benzin zündet ihn an und treibt ihn durch die Strassen. Denn HIV kommt aus dem Ausland. Die Armut, kommt aus dem Ausland. etc.
 
 
oder man lässt den Sündenbock legal verhaften und vernichten
 
 
 
 
 
Andererseits ist es auch die Angst, seine eigene Identität zu verlieren in einer Welt, in der man keine Eigenständigkeit, Andersartigkeit mehr leben kann, sondern nur noch eine künstliche auf Konsum (dieselben Depechenagenturen auf der ganzen Welt, dieselben Kleider, dieselben Sportarten etc.) beruhende Plastikwelt als Basis hat. Das untenstehende Bild zeigt als Hintergrund den Vodacom-Tower in Hillbrow.
 
 
 
hier von aussen.
 
 
 
Also Tschüss aus Hillbrow
 

 
 
 


Sonntag, 30. März 2014

Harvard ist eine 100% Tochter von Goldman Sachs






Vor einigen Wochen habe ich der renomiertesten Wirtschaftseliteuniversität der Welt (Harvard University in Boston) einen Besuch abgestattet.

Eigentlicher Inhaber der elitärsten Privatuniversität der Welt ist



Hauptsponsor der weltweit wichtigsten Wirtschaftsuniversität der Welt



hier einige Goldman Sachs-Harvard-Jünger, welche für uns in Europa (EZB etc.) sehr wichtig sind.
In den USA sind praktisch sämtliche Wirtschaftsberater des Präsidenten mit Goldman Sachs und Harvard verbunden. Ben Bernanke (Chef der FED) ist ein Harvard-Absolvent, genauso wie Blankfein (CEO von Goldman Sachs) sind Harvard Absolventen.

https://www.youtube.com/watch?v=x1dHShxJ90U&feature=player_embedded



Folgende Bilder habe ich vor einer Woche an der HARVARD University bei Boston aufgenommen.
Beim Eintrittsportal wird man vom doppelköpfigen Janus begrüsst. Janus war in der griechisch/römischen Mythologie jener Gott der den gefallenen Gott Saturn (Satan) bei sich aufgenommen hat. Apollon (Sonnengott) hat Satan verfolgt, Janus gab ihm Unterschlupf.
Dass die Mythologie auf die Sumerer zurückgeht ist heute bekannt. Saturn ist ein anderer Namen für ENKI, der gefallene Lichtbringer (Luzifer!).






Dieser Kopf begrüsst einen, wenn man das Unigelände betritt.


Das ist der Kopf der einen anschaut, wenn man den Campus verlässt.




 Der Eingang in eine Häusergruppe auf dem Campus.



Auf dem Weg zur nächsten Häusergruppe.


Stromversorgung auf dem Campus der Eliteuniversität




Unterhaltsfahrzeuge auf dem Campus


Rostige Wasserversorgung auf dem Elitecampus


Rostige Abwasserentsorgung (Bran-Drain??) auf dem Elite Campus



Fassade der Elite Universität! Die Gebäude sind miserabel gebaut. Jedes Jahr wird dicke Farbe über die schlechte Architektur und Infrastruktur geschmiert im Frühjahr blättert sie wie oben festgehalten ab.


Von weitem betrachtet sehen die (Salomontempel ähnlichen) Eingänge ordentlich aus. Wenn man aber genauer hinschaut, sieht man wie erbärmlich schlecht die Bausubstanz der Eliteuni ist.


Eingang zu einer Kirche auf dem Campus


Brandschutz der Eliteuni.




Strassen auf denen Bernanke, Mario Draghi und alle CEOs und angestellte Zocker von Goldman Sachs, JP-Morgan etc. als Student oder Professor gingen.

Fazit: Die Elite Uni ist ein riesiger Rosthaufen. Die Wasserversorgung, Stromversorgung sind miserabel. Die Energieverschleuderung (kaum Isolation) immens. Die Strassen sind gefährlich, denn es gibt unendlich viele und grosse Schlaglöcher, sowohl auf den Strassen als auch auf den Gehsteigen.



Pro Jahr bezahlt ein Student mehrere Hunderttausend Euro, um in diesem Schrott elitär geschult zu werden.

Einige Fragen:
Kannn man Studien einer Universität trauen, die eine derartige Schundinfrastruktur zur Verfügung stellt.
Sind unsere heutigen Weltfinanzführer, welche ihre Ausbildung an einer solchen Bildungsinstitution absolvierten, vertrauenswürdig? etc. etc. etc.

Ich wollte es wissen und habe mich in einige Gebäude geschlichen. Die Gebäude werden gut überwacht. Aus dem Hauptessaal wurde ich von einem Aufseher rausgeschmissen, bevor ich ein Foto machen konnte. Der Saal sah exakt so aus, wie die Schlossmensa, die wir aus den Harry Potter Filmen kennen.

Alle Eingänge sind mit Kartenleser ausgestattet. Nur eingeschriebenen Studenten haben Zutritt. In Zürich, Bern, Berlin etc. sind sämtliche Bibliotheken und Unigebäude (inkl. Mensa) für alle frei zugänglich. Ich wollte wissen, was die Harvardelite hinter den Türen vor dem gemeinen Volk verbergen will. Zum Glück erlaubten mir einige Studenten in das jeweilige Gebäude zu gehen. Oder aber ich schlüpfte, nachdem ein Student die Tür öffnete und eintrat unbemerkt hinter ihm durch.

Füge unten einige schockierende Fotos an, welche ich in den "heiligen" Elitegebäuden geschossen habe.


Hier die Einladung zu einer Veranstaltung über "die Ethik des Jazz. und Kulturelle Diplomatie und die Stimme der Freiheit." Den Reisnagel habe nicht ich mitten in die Stirn des Matrixmenschen gesetzt. Das Plakat wurde bewusst so aufgehängt.



Die Lichter rechts und links symbolisieren zwei Lichtsäulen. Nichts ist zufällig. Das absolute Horrorbild in der Mitte habe ich unten vergrössert.

Die zwei Säulen stehen vor JEDEM Freimaurertempel. Sie heissen Jachin und Boas.





Hier siehst Du die Säulen auf dem Ritualteppich, welcher für die Tempelarbeit gebraucht wird.



Hier flankieren sie den Zugang zu einer Loge eines NEUTRALEN? und Freien? Landes mit direkter Demokratie?



Hier den Zugang zum Zentrum (siehe Pyramide) der neuen Hauptstadt Kasachstans (Astana).

Hier als Währungshüter

Sex, Jachin und Boaz verschmelzen zum obersten Zeichen der Harvardzöglinge!


Wenn der liebe Familienvater zur Nation spricht sind sie da.


Wenn der Staatsmann im Kongress spricht sind sie ebenfalls anwesend.

Nun zurück zum Bild das in der Harvarduniversität hängt, schauen Sie/Du es genau an. Die Interpretation überlasse ich Ihnen/Dir.



So bin ich also in 3 verschieden Harvardstudenten-Häuser gegangen und habe folgendes gefunden.


In jedem Haus Werbung für Austauschprogramme nach Israel.





Harvard Kunst im Aufenthaltsraum der Studenten.





Ein weiteres Stieleben mit den zwei Säulen. Hier würde ich lieber das französische Pendant dazu verwenden. NATURE MORTE. Es steht genauso im Eingang zum Schwimmbad und Fitnesszentrum der Harvardstudenten.



Durch das Fenster hinten, sieht man aufs grosse Schwimmbecken und rechts oben auf eine Fensterfront hinter denen die Studenten sich auf Trimmräder abrackern.


Erstaunlich, dass man in der heutigen Zeit in einer der weltweit wichtigsten Eliteuniversität sich dieser Farbkombination bedient.




Ebenfalls erstaunlich, dass ein ehemaliger Harvard Student seinen Sieg so feiert



Wenn man aber bedenkt, dass die Elitestudenten solche Filme anschauen müssen, erstaunt es eher weniger?





Bizarre Geschichtslehrer in Harvard??

Lieber Odin ich glaube immer mehr, dass der Faschismus keine deutsche Erfindung war. In Harvard wird seit Jahrhunderten eine Elite herangezüchtet, inmitten faschistischer Symbolik.

Wollen wir in D, CH, A auch private Eliteuniversitäten? Wollen wir das unseren Kindern und unserer Geldbörse wirklich antun.

Falls nein, sollte man sich vehement gegen die Einmischung der Privatwirtschaft (100 Millionen sfr von der Mafiotti UBS an die Uni-Zürich) wehren.
Sonst werden in unseren Unis bereits übermorgen elitäre Taugenichtse herangezüchtet wie in Harvard, Yale, Oxford, Cambridge etc etc etc. Wir wollen keine vergammelte Infrastruktur und Diebe, Lügner, Betrüger an den Schaltzentralen unserer Länder. Weil wir das nicht wollen, müssen wir die elitären Hirnwaschanstalten und Filzfabriken bei uns verhindern.

Schule muss wie das restliche Leben transparent sein und für jeden interessierten offen stehen.

Die EU (PISA-Studie) eilt mit grossen Schritten in Richtung Privatschulen-Privatuniversitäten. PISA schadet, wie jedes dämliche Ranking. Denn im Ranking gewinnt wer die Untersuchung zahlt.

Ich bin mir fast ganz sicher, Seligman in Lars von Triers Nymphomanaic II muss in Harvard (oder so) studiert haben. 



 

Hier noch das Goldman Sachs (Harvard) Netzwerk.





Es wird sogar noch gespenstiger, wenn man sich folgendes Karte anschaut.



Sonntag, 5. Januar 2014

Flammender Stern wird Papst



Lieber Odin



Ich habe in früheren Einträgen oft über das Symbol gesprochen, welches den obersten Gott der Freimaurerlogen repräsentiert. Es handelt sich um den fünzackigen Stern. Du findest dieses Symbol auf Staatswappen (USA, EU, China, Kuba etc), 

Hier z.B. Vietnam

gelber Fünfzack auf blauem Grund (die US-Flagge hat dieselben Sterne)



Hier siehst Du das Kardinalswappen des amtierenden Jesuitenpapstes Bergoglio!
 Als Bergoglio Papst wurde hat er sein Wappen sogleich modifizieren müssen. Er hat flugs aus dem Fünfzack einen achstrahligen Stern gezeichnet.

 hier das Papstwappen von Papst "Franziskus".

Hier füge ich noch ein paar flammende Stern Institutionen ein.

 der Freimaurer Logenstern (Luzifer/Lichtbringer)

Noriega und seine Sandinisten. Sie wurden massgeblich von Jesuiten unterstüttzt, In der blutigen Revolution kamen zig tausend Menschen um. Jesuiten wurden Minister unter den Sandinisten. Alvaro Arguello, Edgar Parrales, Fernando Cardenal waren Jesuiten und Mitglieder der Sandinisten.

Geheimdienst der USA mit Fünsternkranz

Das rote Buch des Kirchen zerstörenden Mao Zedong wird ebenfalls vom Fünzack gekrönt.

Das KGB (Dscheka) Symbol ist ein roter Fünfzack. Nota Bene Stalin, Trotzki, Kamenev, Marx, Lenin waren alles Freimaurer.

Hier hast Du den Fünfzack und die ihn umgebende Freimaurerbruderkette. Das L im Stern steht sicher nicht für Ludwig sondern für LICHTBRINGER LUZIFER.



Franziskus ist Jesuit. Die Jesuiten sind ein katholischer Orden, der erst im 16Jh gegründet wurde. Just zu der Zeit also, als die liberalen Gedanken (Freimaurerei) die alten Institutionen offen anzugreifen wagte. Im blutigen dreissige jährigen Krieg und im Kampf gegen den Protestantismus waren die sehr gut gebildeten Jesuiten mit dabei. Die Jesuiten haben vor keiner Wissenschaft Hemmungen gehabt. Sie gründeten Universitäten und Schulen, um den Kindern auf der ganzen Welt den Glauben an die Wirtschaft und Wissenschaft einzubläuen. Gleichzeitig waren die Jesuiten auch politisch äusserst engagiert. So unterstützten sie z.B in Nicaragua die Sandinisten und organisierten und finanzierten gar die Revolution. Die Revolution forderte 100`000 Tote und hat gar nichts gebarcht. Denn die Sandinisten (Marxisten----Religion ist Opium fürs Volk, notabene) waren genauso korrupt wie die alten Machthaber. Es gab aber einen kleinen Unterschiede. Der Marxismus war die andere Eintrittspforte für die Freimaurerei! Nun staunst Du die Jesuiten, so behaupten sie in ihrer Geschichte, seien die härtesten Gegner der Freimaurer gewesen.

Ich füge hier einen kleinen Text ein. Lies ihn genau durch.

"Die Jesuiten bekämpfen selbstverständlich aufs wütendste die freimaurerischen Gemeinden, die freimaurerischen Gemeinden bekämpfen aufs wütendste die Jesuiten-Gemeinden; aber Obere der Freimaurer und Obere der Jesuiten-Gemeinde gehören den höheren Graden einer besonderen Bruderschaft an, bilden einen Staat im Staat, der die anderen umfaßt. Denken Sie sich, was man in der Welt wirken kann, wenn man so wirken kann, daß man auf der einen Seite zum Beispiel der Obere einer freimaurerischen Gemeinde ist, die also als Instrument dient, um zu wirken, und man sich verständigen kann mit dem Oberen einer Jesuiten-Gemeinschaft, um eine einheitliche Handlung vorzunehmen, die nur vorgenommen werden kann, wenn man einen solchen Apparat zur Verfügung hat: Auf der einen Seite läßt man los die Brüder Freimaurer, die durch alle Kanäle irgend etwas furchtbar stark vertreten. Das muß vertreten werden. Wenn man aber nur auf der einen Seite die Stiere losläßt, dann, nicht wahr, wird es nichts. Man muß auf der anderen Seite die Sache bekämpfen lassen mit demselben Feuer, mit demselben Enthusiasmus. Denken Sie, was man wirken kann, wenn man einen solchen Apparat zur Verfügung hat! In einer besonders wirksamen Weise zum Beispiel ist gewirkt worden mit einem solchen Apparat, der zu gleicher Zeit Jesuiten und Freimaurerisches in Bewegung setzte, ohne daß man auf der Jesuitenseite und ohne daß man auf der freimaurerischen Seite etwas wußte davon, in einem gewissen Lande, das ja so etwa im Nordwesten von Europa liegt, zwischen Holland und Frankreich. Da waren besonders starke Wirkungen ausgegangen — nicht in der allerletzten Zeit, aber lange Zeit hindurch —, die sich sowohl der einen wie der anderen Strömung bedienten und die gar mancherlei wirken konnten." (Lit.: GA 167, Vierter Vortrag).

 Rudolf Steiner, war kein dummer Mann: Erkannte sich in okkulten Dingen aus. Und wusste deshalb auch wo die Gefahren liegen. Er meint, dass die Jesuiten in ihren Exerzizien die Novizen und Brüder zu kadavergehorsamen Jüngern Luzifers machen. Denn gemäss jesuitischer Lehre ist JESUS CHRISTUS Herr dieser Welt. Und sie die Jesuiten unternehmen alles, dass Jesus zum Herrscher auf Erden werde.
So, lehn Dich zurück und überlege mal gut! Wollte Jesus Gewalt? Nahm Jesus den Tod von Millionen politischer Gegner und derem Gefolge in Kauf? Lebte Jesus in Saus und Braus neben den Königen und Pharisäern der damaligen Zeit? Wurde Jesus selber zu einem Schriftgelehrten und Handeltreibenden? Hat er die Weisheit (das rationale Wissen als oberste Maxime verkündet??)
Stell Dir Jesus vor?
Jesus war strikt gegen jede irdische, von Gläubigen angewandter Gewalt! Jesus war der Bildung (er wusste, dass jeder Fortschritt von den Mächtigen primär zur Kontrolle gegen die Bevölkerung eingesetzt würde)! Und Jesus sagte MEIN REICH IST NICHT VON DIESER WELT. Das bedeutet ganz klar Jesus will bewusst NICHT herrschen auf dieser Welt. Der Herrscher dieser Welt, das ist auch bekannt ist Luzifer. Luzifer ist der Herr über die Materie!

Ich werde Dir nun etliche Papstwappen mit Freimaurersternen posten und deren Geschichte dazu.

Papst Pius X hatte das Davidschild in seinem Wappen.




Papst Pius X war es, der den alterschwachen Kaiser Franz Joseph, dazu antrieb gegen Serbien hart vorzugehen und somit den ersten Weltkrieg auszulösen.
Der Papst billigt ein scharfes Vorgehen Österreichs gegen Serbien“ Und auch der österreichische Gesandte bestätigte seinem Außenminister am 27. Juli, Kardinalstaatssekretär Mery del Val hoffe, die Monarchie werde, wörtlich: „bis zum Äußersten gehen“.
Papst Pius X agiert ganz klar im Sinne der Freimaurerei (jüdische Hochfinanz).

Hier siehst Du ein Trinkglas mit dem Davidsiegel. Es gehört der Loge zum Weissen Pferd in Hannover. Ich habe dort eine öffentliche Ausstellung der Logen Hannovers besucht. Mir ist aufgefallen, dass der Davidstern und der Fünfzack auf vielen Gläsern, Tellern, Ringen, Schürzen, rituellen Messern etc aufzufinden war. Ich war erstaunt, dass das Zeichen des israelischen Staates derart prominent in der Freimaurerei vertreten ist.  Deren Meister vom Stuhl sagte mir, dass es sich hier nicht um ein jüdisches, oder nationalistisches Symbol, sondern um ein altes magisches Symbol handle. Es war derselbe, der mir auch offen eingestand, dass Luzifer (Lichtbringer) ihr oberster zu verehrende Geist sei und mit dem flammenden Stern (Fünfzack) dargestellt werde. Genau dasselbe hat mir auch der Kanzler der schweizer Grossloge (Alpina) bestätigt. Es ist erstaunlich wie offen die Repräsentanten der Logen zugeben, dass Luzifer ihre Leitfigur ist. 

Hier nun das Papstwappen von Johannes Paul I



 Ich habe kein anderes Papstwappen gefunden, in dem der Fünfzack (Luzifer-Stern) sonst vorkommt. Johannes Paul I war gerade einmal 33 Tage im Amt. Er starb einen plötzlichen Tod (wurde am Morgen tot im Bett vorgefunden). Zuvor war er nicht krank (sonst wäre er auch nicht zum Papst gewählt worden). 
Ich erinnere Dich daran, dass der Tod Johannes Paul I genau in die Zeit geht, als Aufflog, dass die P2-Freimaurerloge (der auch Silvio Berlusconi angehört) über die Vatikanbank Mafiageld gewaschen hat. 
Der Ambrosiano Banker Calvi wurde einige Zeit später in London, vermutlich nach Freimaurerritus ermordet! 




Andere Päpste mit Davidschild im Wappen waren.





Clemens VIII

Clemens VIII war ein äusserst strenger und geldversessener Papst. Er mischt in der weltlichen Politik (mittels Jesuiten) wacker mit. Er untersagte Karl V die Unterstützung und war einer der Hauptverantwortlichen, dass Karl V (als einziger Kaiser) abdankte. In seiner Abdankungsrede gab Karl V, dass es keinen Sinn mehr mache in einem Reich als Kaisern (eingesetzt von Gottes gnaden) zu amtieren, in dem Sekten (Freimaurer, Jesuiten, Liberale) das Sagen hätten. Er gab in dieser Rede Fehler zu und entschuldigte sich bei allen, die er nicht gerecht behandelt habe!
Clemens VIII machte aber weltliche und klerikale Politik im Sinne der Logen. Er zögerte nicht äusserst grausam gegen seine Gegner vorzugehen. Giordano Bruno (ein Mönch) liess er auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Er liess es sogar zu, dass vor der Engelsburg Menschen gevierteilt wurden! Als grausamen, vor nichts zurückschreckende Phalanx im Kampf gegen die Protestanten setzte er die Jesuiten ein! Dass der dreissig Jährige Krieg den Freimaurern in die Hände spielte habe ich Dir in Vorblogs bereits deutlich zu machen versucht. Es wundert also nicht, dass einer der grössten Antreiber im blutigen christlichen Bruderkrieg mehrere Davdschilde auf seinem Papstwappen trägt. 

 Das ist das Wappen von Clemens XI.

In der Mitte seines Papstwappens thront ebenfalls ein satter Davidstern. Es wundert also nicht, dass auch dieser Papst massiv und direkt in die Weltpolitik eingriff. Clemens XI unterstützte im spanischen Erbfolgekrieg Philipp V aus dem Haus der Bourbonen. Die Habsburger (welche seit Jahrhunderten den Stuhl Petri zu verteidigen hatten) liess er fallen. In der Folge ging Spanien und das Königreich beider Sizilien an die Bourbonen. Dass die Bourbonen bereits zum Tode verurteilt waren ist Dir klar. Denn bloss 50 Jahre nach Papst Clemens Tod zogen die freimaurerischen Jakobiner mit ihrer Ideologie durch die Strassen von Frankreich und erklärten die Freiheit und Menschenrechte und köpften den König. Wie der Freimaurerkaiser (Napoleon) darauf Europa in Schutt und Asche gelegt hat, oder wie die grande Nation der Menschenrechte Afrika und den nahen Osten plünderte ist Dir sicher hinlänglich bekannt und beweist die unchristliche Intention der liberanelen Revolutionäre!

Bref! Du siehst, im Wappen des Papstes kann man sehr wohl ablesen für wen er steht. Ausgerechnet der liebenswürdige  Papst Franziskus aber tarnt seinen Kardinals-Luzifer-Fünfzack. Er ist clever als seine Vorgänger. Er ist ja auch der erste Jesuit, welcher Papst wurde. Die Jesuiten sind bekannt, dass sie in allen Wissensbereichen forschen und lehren und in der internationalen Politik (siehe Opiumkrieg) als Kämpfer für das okkulte Grosskapital immer anwesend waren. Die Jesuiten waren jene treibende Kraft, welche der Freimaurerei (siehe Clemens XI etc) Tür und Tor öffnete.

Wenn Du die aktuelle Geschichte der Vatikanbank verfolgt hast. Dann ist Dir aufgefallen, dass die P2-Freimaurerlogenbank UNICREDIT, erneut Mafiageld über die Vatikanbank gewaschen hat. Der Skandal flog 2010 auf. Der CEO der Vatikanbank musste zurücktreten und der Vize-CEO Sergio Ermotti, welcher fürs Balkan-Osteuropa-Russland-Zentralasienmafiageschäft zuständig war trat ebenfalls zurück. Wurde aber bereits wenige Monate später CEO der grössten schweizer Bank (UBS). 
Der Mann, welcher die Affäre aufdeckte war Kardinal Razinger! Er trat als Papst Benedikt zurück (WOHL AUS AEHNLICHEN GRUENDEN WIE KAISER KARL V?), um ausgerechnet für den ersten Jesuitenpapst den Stuhl freizumachen. 

Franziskus ist ein Popstar, die Jugend und die Welt mag ihn für seine offene Haltung. Diese offene (liberale) Haltung spiegelt die Haltung der Jesuiten. Es verhungern täglich (wegen der Grausamkeit der von den Jesuiten gewollten neuen Weltordnung) Menschen. Es sterben in den von Freimaurern und Jesuiten angezettelten Brügerkriegen täglich Menschen. 
Dass Franziskus und seine Societas Jesus das Morden und Schlachten der Elite und die Ungerechtigkeit des Kapitalismus mit ermöglichten wiegt schwer. Es ist absolut lächerlich, wenn Franziskus nun für Homosexualität, freie Abtreibung etc einsteht, um die Massen zu verführen, aber die eigenen dunklen Seiten der Jesuiten nicht aufarbeitet.
 Luzifer (der Fünfzack) hockt auf den Stuhl Petri, eine Steigerung der Blasphemie ist nicht mehr möglich. 

Wenn es einen Gott (eine gerechtes, ordnendes Prinzip) gibt, ist es nun wirklich an der Zeit, dass er (es) sein Gesicht zeigt. Ich bin gespannt.


Es erstaunt nicht, dass eine der renomiertesten katholischen?? Universitäten in den USA (Notre Dame) in ihrem Logo ebenfalls den Davidsiegel führen.




Ach  ja und zu guter letzt habe ich noch was. Die Schlüssel im Papstwappen sind gross?
Schau dir folgendes Logo an.

Der aktuelle CEO der UBS ist Sergio Ermotti. Er war Vize-CEO der P2-Logen-Grossbank Unicredit. 2010 kam aus, dass die Unicredit für zig Millionen-Euro Mafiageld über die VATIKANBANK gewaschen hat.
Statt das Ermotti in die Kiste gekommen wäre, wurde er Chef der UBS.


Das Logo der Vatikanbank! Drei Schlüssel als Symbol der unheiligen Dreieinfaltigkeit!