Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Sonntag, 28. März 2010

Todesschau

Die Agonie ist nicht grausam. Sie ist bloss ein glasklarer Spiegel unseres ganzen Lebens. Wer in Liebe stirbt schläft sanft ein, um stärker zu erwachen. Wer im Kampf dahinscheidet erhält eine weitere Chance.
Der Baum des Lebens hat eine Krone, welche keine Himmelsgrenzen kennt und Würzen, die jede Materie durchwuchern. Der Baum des Lebens ist ewig und unendlich. Grün, verspielt und voller Hoffnung.
Was willst DU Dich also um Morgen Sorgen machen, auch wenn Du heute den Tod geschaut?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen