Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Dienstag, 15. Juni 2010

China investiert in Griechenland





Fair is foul and foul is fair,
Hover trough the fog and filthy air.
When schall we three meet again?
In thunder, lightning or in rain.
When the hurliburly s done
the batlle lost AND won.

Come on graymalking
paddock calls.

Europa hat das Zepter schon lange aus den Händen gegeben.
Jetzt wird offensichtlich, was im Hintergrund lauerte.
Ich verstehe Deutschlands Hang zu Sarkozy-Frankreich nicht. Denn Sarkozy geht es nicht um das Wohl Europas.
Deutschland muss den Mut haben sich wieder als freie, unabhängige Nation zu geben. China, USA und Russland lecken schon lange an Europa, es ist ein Trugschluss zu glauben, dass Deutschland die total insolventen Nationen im Süden und Osten retten kann.
Man muss Geschichte auch als Geschichte stehen lassen, sonst bleibt nichts ausser einer gestorbenen Legende. Deutschland muss sich bewegen, nicht nur im Fussball.

Bessinnung auf die eigenen Qualitäten, gemischt mit angemessener Bescheidenheit. Der Hauptfokus muss auf die nationalen Probleme gelegt werden. Der freie Handel wird weiter bestehen und die Menschenrechte werden akzeptiert bleiben. Aber es kann nicht sein, dass man vor lauter EU-Arbeit das eigene Land vergisst. Das Establishment in Italien, Spanien, Griechenland, Protugal (es ist ihnen zu gönnen) und auch in den ehemaligen Ostblockstaaten haben viel von der EU profitieren können. Die französische und deutsche Bevölkerung hingegen kaum. Und wenn man nun genau hinschaut, so ist die Jugend im Süden und im Osten auch durch den EURO und die EU gestraft worden. Alles ist unerschwinglich teuer geworden und asozial geworden. Arbeitslosigkeit, kein Zugang zu Medizin, schlechtere Ausbildung, Alkoholismus, Drogenkonsum, Prostitution etc etc etc.
Saturn ist in Europa im Begriffe seine Kinder zu fressen und das ist noch nie gut gekommen.

Deutschland muss sich also auf die innenpolitischen Probleme konzentrieren, die EU-Agenda ist keine EU-Agenda, denn sie dient nicht der EU Bevölkerung sondern einer schmalen Elite. So kann man nur verlieren.

Als Antwort auf den eben eingegangenen Kommentar füge ich nur folgendes Statement von Nigel Farage betreffend der Wahl des EU-Präsidenten Rompey bei. Die EU bringt Deutschland nichts. Die EU ist ein intransparenter bürokratischer  Moloch, welcher bloss einer ganz dünnen Elite dient.
Wer ist Rompeuy, wer Soros etc etc etc.

1 Kommentar:

  1. Ein guter Beitrag. Doch dass Deutschland und Frankreich von der EU nicht profitiert hat ist nicht wahr.

    Griechenland braucht Investoren wie China. Das mag vielleicht für die EU nicht das beste zu sein aber das Land braucht es um zu überleben. Wenn EU nicht in der LAge ist ihren zusamenhalt zu halten muss man den Chinesen Willkommen heißen. Davon wird China und Griechenland profitieren. Bis lang haben nur die große Exportnationen Europas profitiert und das ist nicht fair , vor allem nicht auf dauer möglich.
    Die Finanzkriese beweist es.

    Ich hoffe dass, die EU überleben wird, sonst werden alle Länder Europas ausnahmslos verlieren un in der Welt schlecht stehen.

    AntwortenLöschen