Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Sonntag, 12. September 2010

Gewitter

Was donnert draussen gefährlich laut
fährt im Zimmer tief unter die Haut
der Herbst erdolcht den Sommer heftig
die Blüten welken, das Laub entsäftigt

Graue Wolken kaum sommerschwer
ziehen bedohlich tief übers tal daher
unter der Haut in meinem Zimmer
zuckt der Herbst mit farbigem Schimmer

kalt und warm im Wechselbad
bald ist aus der Sommertag
Ich bin nicht müd hab gut gelebt
freu mich auf mein  Winterbett

leidenschaftlich waren meine Sommertaten
nicht immer ist mir s gut geraten
der Herbst die Läuterung wird eingenkallt
besinne, gönn mir einen Zwischenhalt

Ich bin bereit Neues zu erkunden
hinab in Hells Reich für zwei drei Runden
da werd ich neue Einsichten gewinnen
und diese im Frühjahr zu euch bringen.

Erschecket also nicht wenns deftig kracht
wer Sommer will muss Hells Winterkind sein
sonst ist alles nur hohler, leerer Schein
offnes Fenster ein Blitz im Herz es ist vollbracht

Die Sinne geöffnet der Ritt beginnt
hinab, Hell ein süsses Morgenlied singt
Feen, Gnome wildes Getanze
der Frühling ist sicher wir feiern ihn vor
der Blinde Reiche bleibt ein Tor
wir hüpfen fern,  die Farben singen magische Düfte
streichen durch die vibrierenden lauen Lüfte
hin un her auf und ab und auch mal quer
lustig, lachen, s ist alles erlaubt
im Winter ist der wald ganz ohne laub
so wird geritten und gezaubert
und auch mal eine Gaukelburg gebaut
rot und gelb bis blau und mauve
vibrierend die Töne farbig wild
geschwind und heftig immer schneller
wers nicht glaubt ist geldreich doof
bis Hell uns einen Abschiedskuss schickt
vergessen noch trunken von süssen Träumen
wir im Frühjahr eure Wegränder säumen.

So öffnet die Fenster lasst Blitze hinein
ein herbstlich Gewitter, es muss so sein.

simorre



Gday aussie mates. Thanks for everything, it was a great time i did spend with you down under. Will always have Brisbane in my soul. ,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen