Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Samstag, 9. Oktober 2010

Was Uelis Vorweihnachtsreise mit Hesse zu tun hat.

Unser Kriegsminister




Ueli Maurer hat einem Journalisten, auf  die Frage was er nun in der Nacht vor der Bundesratswahl mache, geantwortet, er werde den Knulp von Hermann Hesse lesen.

Hesse war bekennender und engagierter Pazifist. Im 1. Weltkrieg ist er aus Deutschland in die Schweiz umgesiedelt, weil er jede Form von Gewalt aus Ueberzeugung ablehnte.

Nun reist also der Hermann Hesse lesende schweizer Kriegsminister ausgerechnet nach Israel. Das zeugt einerseits von einer persönlichen Zerrissenheit des Ministers und vor allem ist es auch eine böse Klatsche ins Gesicht des verstorbenen deutschen Pazifisten und Literaten Hermann Hesse. Zudem ist dieses (von der Rüstungsindustrie) gesponserte Reisli auch ein mehr als liederlicher Umgang mit der Neutralität der Schweiz.


Dahin geht dein Vorweihnachtsreisli Ueli, bist Du Dir dessen bewusst?



Hallo und Merry X-Mas für alle Daheimgebliebenen. Der Weihnachtsverkauf fängt heuer sehr früh an, bereits Ende Oktober sind die x-mas Märkte in Europas Grossstädten, jenseits des Aermelkanals und natürlich Uebersee geöffnet randvoll mit unsinniger Versuchung. Der Euro und der Dollar sind so tief wie noch nie. Die Flüge nach New York und London sind fast gratis. Also rennt jetzt schon los  und holt euch die verlockenden Geschenke zum Spottpreis. Die Tempel zu Sodom und Gomorra sehr früh Frevelnachtsfest. Und wenn ihr dann gesättigt unter euren heidnischen Tannenbäumchen christliche Liedchen säuselt, seid bewusst, dass die Kinder, welche die Spielsachen eurer Kinder hergestellt und die Männer welche das Gold eures Schmuckes abgebaut haben, keine echte Weihnacht haben.

Fröhöliche Weihnacht ist nicht überall.
In Palästina tönt das vielleicht so.

Fröhöliche Weihnacht und ein Knall
blutige Gewalt ist überall
Wheinachtsschuss, Weihnachtstod
Weihnachtsschock in jedem Ort

........ich will niemandem die Weihnachtsfreude vergällen, aber man sollte mit Vernunft und Respekt feiern.



Ach ja und die Weltwirtschaft erholt sich scheinbar langsam, auf wessen Kosten, das ist doch den vorweihnachtsreisenden Politikern peepegal, gell Ueli?

Ich bin mir ganz sicher, dass es in Ueli Maurer kocht. Und ich wünsche ihm Mut und Kraft der inneren Stimme zu gehorchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen