Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Donnerstag, 10. Februar 2011

Aegypten

Hallo Odin


Man könnte meinen in Aegypten herrsche wirklich Aufbruchstimmung. Ich glaube aber nicht so recht daran. Wie ich Dir schon gesagt habe, ist die Sicherung der Grenze zu Palästina resp. Israel nicht aus der US-Hand zu nehmen.
Suleiman war unter Mubarak Chef des Geheimdienstes. Der ägyptische Geheimdienst war dafür bekannt, dass er ganz eng mit dem US-Geheimdienst und dem Mossad zusammenarbeitete. Suleiman hat sich vieler politischer Morde schuldig gemacht. Es ist ein Hohn, dass der protestierenden Jugend ihr ehemaliger Oberscharfrichter vor die Nase gesetzt wird. Das hat nichts mit Revolution zu tun.
Es ist abzuwarten, wie es in Aegypten weitergeht. Ich befürchte dass die US-Armee (die ägyptische Armee ist eine US-Armee unter anderer Flagge) eingreifen wird. Und so die Mubarak-Suleiman Regierung stützen wird, wirklich grundlegende Reformen sind in diesem Land kaum zu erwarten.
Wenn nun die Revolution derart unterdrückt wird, dann ist die Gefahr der radikalen Islamisierung gross. Denn wenn es keine Perspektiven mehr gibt flüchtet das Volk oft in den orthodoxen Glauben (siehe Chomenei im Iran). Und dann hätte die USA erst recht einen Grund direkt einzugreifen und dann kommt Mani Matter zum zug Han äs Zündhölzli azünd und das het ä Flammä gä....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen