Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Dienstag, 15. Februar 2011

Von Kinderfressern und Berlusconis

Hallo Odin


Kennst Du die antike Geschichte des die Kinder fressenden Chronos bereits? Es ist eine ganz alte Geschichte, eine Geschichte, welche eigentlich in allen Kulturen vorkommt. In Bern ist dem Kinderfresser sogar ein Brunnen gewidmet.



Ich empfehle Dir Jacques Chessex`s Buch l`ogre (der Kinderfresser), als Einstiegslektüre in dieses Thema. Lies es auf französisch, Chessex ist ein Meister der französischen Sprache, sehr poetisch, aber doch prägnant und mit einer enormen Aussagekraft. Chessex war ein ausgezeichneter Beobachter. 
                                                                                     

Wenn Väter Wüsten hinterlassen.

 















 Der Kinderfresser ist eine uralte Symbolfigur. In der griechischen Mythologie wird beschrieben, wie der Gott der Zeit Chronos seine Kinder Hades, Hestia etc gefressen hat. Dieses archaisch Prinzip ist auch in vielen anderen Legenden, Märchen und Sagen zu finden. Einerseits ist die Kinderfresserei als Sinnbild für die Vergänglichkeit des Materiellen zu verstehen, andererseits steht sie auch für das Verlieren der Unschuld. In sehr vielen Kulturen wurden Kinder geopfert, um Götter günstig zu stimmen.
 
Die kinderfressenden Angstteufel wurden seit dem Mittelalter auch als erzieherisches Prinzip angewendet. Mittels ihnen sollte der Teufel dem Volk so stark unter die Nase gerieben werden und die seelischen Höllenqualen derart plastisch vor Augen gezeichnet werden, dass es erstens der Kirche gehorchten und schön Abgaben einreichte und zweitens das Gesetz der Elite einhielt..
Seit der Aufklärung ist das Chronosbild als Kinderschreck bloss noch eine Karnevallsattraktion. Gibt es sie wirklich nicht mehr???




 Sind die realen Kinderfresser aber nicht aktueller als je?





                                Il Kinderfresser-Papi e la sua Ruby mangianda un bocconcino d innocenza. (USA/RU)










Polizei- und Militärkinderfresser Mubarak (USA/GBR)

oder so



autokratischer Kinderfresser und Landesv(errä)ater Ben Ali (FR)


Lieber Odin die Kinderfressenden Autoritäten gibt es überall, nicht nur an der Spitze einer grossen verantwortungslosen Firma, oder eines Staates, sondern überall. Du kennst sicher auch die Märchen von Gebrüder Grimm. Sei es der böse Wolf und das naive Rotkäppchen, oder das unschuldige, jungfräuliche Schnewittchen und die böse Schwiegermutter, oder die kinderfleischliebende Hexe und Hänsel und Gretel. Oft fressen Menschen, welche an der Macht sind ihre Untergebenen. Das Urbild dieser perversen Macht und der unschuldigen Ohnmacht ist der Uebervater, welcher sich die neugeborenen Kinder in seinen Schlund stopft.   C.G. Jung, den ich sehr schätze,. würde es einen Archetypten nennen.


Ich versuche  die wesentlichen Züge eines Kinderfressers aufzulisten.

Anlocken der Opfer mit Geschenken
Binden durch Schwüre, Verträge und Schulden
Unterdrücken jeglicher Gegner mittels rohster Gewalt (Polizei, Militär etc)
Einschränkung der freien Meinungsäusserung
Erniederigendes Ausnützen der naiven Opfer
Rekrutieren von abschreckenden, gewaltbereiten Bodyguards
Aufbau von Schutzmauern (gepanzertes Auto, Heere von Anwälten, Beamten etc)
Nepotismus (die Familie regiert die Welt)
Aufhebung der Gewaltentrennung
Korruption aller "neutralen" Instanzen
sich gesetzlich legitimiert  Immuntität geben lassen
andere für sich die Drecksarbeit machen lassen
Lügendickicht um sich aufbauen, um den faulen Kern zu vertuschen
immer mehr und grelle Schminke (Kleider, Schönheitschirurgie) üeber ramponierte Körper kleckern (es gibt nicht nur potemkinsche Dörfer sondern auch potemkinsche Menschenkörper)
sehen sich die Chronosbrüder Ben Ali, Berlusconi, Mubarak nicht ziemliche ähnlich, ich bin sicher, dass einige Italiener Ben Ali nicht von Berlusconi unterscheiden könnten
Aufkaufen aller Medien. Anstreben eines Informationsmonopols
Billiges Brot und dumme Spiele für die Masse der Arbeiter
Zusammenarbeit mit der organisierten Kriminalität (sehr lukrativ und immer bereit für die Drecksarbeit, falls der Geheimdienst versagt)
aufgeblasene Dekoration mit Militärorden, Diplomen, Doktortiteln (Potemkin lässt grüssen)
Ghostwriter engagieren für Memorien (Tony Blair-Memoiren etc.)
politische und wirtschaftliche Gegenspieler denunzieren, einschüchtern, oder einfach beiseite bringen lassen (dazu hat man ja die Zusammenarbeit mit der lokalen Mafia)

und noch etwas haben sie alle gemein
sie haben extreme, unglaubliche Angst, denn sie wissen was auf sie zu kommen wird.

irgendwann kommt dann trotzdem der unschöne Abgang und dann ist Zahltag


Lieber Odin sei einfach auf der Hut, schon ein einfacher Postmann könnte ein Chronosvater sein. Es gibt ja auch Maler, welches es bis zum Diktator geschafft haben.



 
 
Schau Dir unten gepostetes Video an. Der Fall Dutroux zeigt, wie einfach es ist über 20 Zeugen verschwinden zu lassen. Es gibt Kinderfresser, sie sind unter uns und einige davon regieren uns.
 
 
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen