Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Dienstag, 17. Mai 2011

Für wen wir alle schuften und büssen!

Lieber Odin, werte Freunde


Die Verhaftung von Strauss Kahn lässt mich nicht ruhn ich denke nach, recherchiere und entdecke schlimmes.
Die Weltgeldpolitik ist seit der Verhaftung von Strauss Kahn in den Händen von US-Falken (Wallstreet-Bankern und rechts konservativen US-Politikern). Wer die Macht über das Geld hat, hat die Macht über das Land und die Menschen.


Beginnen wir also mit dem Reigen der mächtigen Männern der Weltgeldpolitik

1. Weltbank

Es ist gesetzlich verankert, dass die Weltbank immer von einem US-Politiker (Oekonomen?) präsidiert werden muss. Aktuell ist Robert Zoellicke Präsident der Weltbank.



Zoellicke ist in den USA geboren. Er hat an der internationalen Eliteschmiede Harvard studiert. Danach hat er ausgerechnet bei Fannie Maie gearbeitet. Fannie Maie ist jene Hypotheken-Bank, welche in den 90er Jahren (damals arbeitete der heutige Weltbankpräsident in dieser Bank) faule Kredite in Milliardenhöhe verteilte. Unter anderem vor allem wegen der Miswirtschaft von Fannie Mae ist überhaupt das internationale Finanzdebakel 2008 ins Rollen gekommen.
Damit aber nicht genug. Zoellicke ist nicht wirklich Oekonome, er hat Recht und Politikwissenschaften studiert. Zoellicke arbeitet folglich auch für den US-Sicherheitsdienst und direkt als Berater v.a. auch von G. Bush. Zudem war er ein ganz wichtiger Berater der Investement Bank Goldman Sachs (jene Bank welche über Schiff und Harmiman den deutschen Nationalsozialisten und den italienischen Faschisten den Weg an die Macht und in den verrückten Krieg mit Dollarnoten ebnete)
Es ist auch wahr, dass 1998  Zoellicke ein Papier unterzeichnete, welches vom US-Präsidenten (Clinton) den Irakkrieg forderte. Er unterzeichnete zusammen u.a. mit John Bolton, Paul Wolfowitz und Don Rumsfeld (jener Don Rumsfeld welcher Hauptaktionär des unwirksamen Medikamentes Tamiflu ist, welches millardenfach an alle Länder der Welt verkauft wurde wegen der SARS-, VOGELGRIPPE- UND SCHWEINEGRIPPE LUEGE).

Paul Wolfowitz gehörte auch zu den Falken um G.W. Bush, welche den Golfkrieg sowie den Afghanistan- und Irakkrieg forderten. Und jetzt kommt das erschreckende, sie forderten dies 1998, also drei Jahre vor 9-11!!!!!!!!!!!!!!
Ab 2000 war Zoellicke Mitglied einer Beratergruppe (the vulcans), welche von Condoleezza Rice angeführt wurde. Diese Vulkane waren es, welche den illegalen Afghanistan- und Irakkrieg dann auch durchboxten und mächtig an diesen hässlichen Kriegen verdienten. Zwischenzeitlich amtierte Zoellicke erneut als Berater der Wallstreet Bank Goldman Sachs (welche Dir ja als bereits als eine jener Banken bekannt ist, welche Mussolini und Hitler erst die Machtergreifung ermöglichten)
Wolfowitz war vor Zoellicke Präsident der Weltbank.
Du siehst also was für integere, saubere Gestalten da am Schalthebel der Weltbank sitzen. Für diese netten Herren und Damen (wir wollen es mit der süssen Condi nicht verspielen) schuften wir.

IWF-Interimspräsident John Lipsky (Goldman Sachs)




Nun also zum IWF. Der IWF soll zu einer Art Weltzentralbank umfunktioniert werden. John Lipstick sorry Lipsky und mit ihm natürlich auch JP Morgan, denn Lipsky arbeitet für diese Bank, sitzen also am Machthebel der Weltzentralbank.
DU erinnerst Dich Odin, JP-Morgan (der Mann auf dem Monopoly) hat ja auch den Fed gegründet und es somit ermöglicht, dass seit mehr als hundert Jahren (kurz vor WK 1 !!!!) einige wenige Wallstreetbanken und die europäischen Rothschildbanken (Paris-London-Frankfurt) vom US-Staat die Macht über die Dollarnotenpresse erhielten. Seither kann der FED Dollar aus dem NICHTS schaffen und dem US-Staat gegen Zinsen als Kredit geben. Die Wallstreetbanken müssen also überhaupt nicht arbeiten, um Milliarden zu scheffeln. Sie geben Geld, das sie gar nicht haben, sie drucken ganz einfach wertloses Papier. Mehr als hundert Jahre hat die ganze Welt für diese Betrüger Zinsenbezahlt. Haben sich Staaten bei diesen kriminellen Betrügern verschuldet. J.P. Morgan war der grösste Ganove aller Zeiten, er und seine Bande haben den 1. und den 2. WK finanziert und mit Intriegen erst zum Ausbruch gebracht.
Damals war das britische Pfund noch Weltwährung,  aber mit 2 WK wurde absichtlich (man wollte keine sozialistisch angehauchten europäischen Intellektuellen, welche einem den Spass verderben könnten) die Weltwährung Pfund durch den von J.P Morgan und seinen Wirtschaftsbrüdern kontrollierten Dollar abgelöst. Damals war es noch nicht so einfach, wie heute von Europa aus die Spielchen der Wallstreet zu kontrollieren, man wollte möglichst weit weg vom alten Kontinent sein, um frei ein gigantisches Weltgeld(macht)monopol aufbauen zu können. Scheinbar sind die Herren nun an der Spitze ihrer Gier angekommen. IWF-WELTBAN und die europäische Zentralbank sind seit dieser Woche  unter ihrer Kontrolle.

Der französische IWF Präsident Strauss-Kahn ist ein französischer Sozialist und Kandidat für die nächsten Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Laut Umfragen war Strauss-Kahn mit 60% deutlich vor Sarkozy. Und  mit seinem unsäglichen Libyenabenteuer verliert der sonst schon arg unbeliebte Sarkozy täglich noch mehr Stimmenprozente. Die JP-Morgan-Goldman-Sachs-Harvard Brüder bangten berechtigt um ihre französische Präsidentenpuppe. Sarkozys Mutter stammt aus einer Familie, welche ganz klar direkten und sehr guten Kontakt zur französischen Geldelite (Rothschild) hegte. Sarkozy vertritt also unter dem ungarischen Deckmantel, den er von seinem Vater erbte, ganz klar das neoliberale Netzwerk. Strauss-Kahns Wahl zum französischen Präsidenten wäre ein unverdaubarer Schlag in den Bauch der US-israelischen Weltgeldelite gewesen. Denn durch Frankreich wird immer auch  noch ein grosser und einflussreicher französisch sprechender Teil der Weltbevölkerung beeinflusst. Afrika ist ein wichtiger Rohstofflieferant, die Weltelite gibt nichts mehr kampflos her.
Und nun noch was ganz Entscheidendes.
Sarkozy und Zoellicke (der Weltbankchef) forderten von Strauss-Kahn, dass der IWF von den Sonderstandsrechten gebrauch machen solle. Mit anderen Worten, der IWF solle zu einer Weltzentralnotenbank werden, welche mit einer eigenen Währung (SDR) in die nationalen Währungsfluktuationen eingreifen könne. Mit den Sonderstandsrechten hätte soll die IWF gemäss dem Intelligenzbolzen Sarkozy und Zeollike eigenes völlig künstliches Geld schaffen können. Der IWF könnte also an Staatenkredite vergeben in einer Währung die es gar nicht wirklich gibt, aber die Schulden und Zinsen würden natürlich in der jeweiligen Landeswärhung bleiben. Die Herren des IWF sollten also wie die Herren im FED (aktuell Bernanke) Geld drucken können, welches wir dummen Steuerzahler auf der ganzen Welt mit unserem Schweiss zu finanzieren hätten. Nous ne sommes pas si imbecil Sarko, pas du tout.
So könne man zum Beispiel die Weltwährung Dollar künstlich stützen, argumentierte Sarko. Strauss-Kahn sah zu recht  Gefahren. Er befürchtete, dass damit die US-israelische Geldelite auf einen Schlag weltweit alle Deviesen manipulieren könne. Eigentlich ist es keine Befürchtung, sondern Tatsache.
M.a. Worten wenn die Weltbank will, was der Falke Zoellicke te son caniche Sarkozy (das neoliberale Pudelchen) fordern, dann kann der Präsident des IWF massiv und absolut undemokratisch in die Geldpolitik jeder Zentralbank eingreifen.
Seit zweit Tagen sitzt am Machthebel des IWF der JP-Morgan-Investment Banker John Lipsky (Vizepräsident des IWF). Die USA haben nun also mit Zoellicke und Lipsky den Weltgeldfluss in der HAND.

Damit aber nicht genug. Denn die europäische Zentralbank wäre stark genug, dass sie den beiden mächtigen Institutionen ein Schnippchen schlagen könnte. Denn der EURO könnte als Alternative zum Dollar oder der neu geschaffenen IWF-Währung fungieren.
Was macht die US-israelische Geldelite also? Sie setzt alle Hebel in Bewegung, dass auch am Sitz der EZ-Bank in Frankfurt ein US-Höriger Präsident wird.

Mario Draghi Goldman Sachs und Präsident Europäische Zentralbank

Mario Draghi wird voraussichtlich Präsident der europäsichen Zentralbank. Angela Merkel hat ihren Kandidaten nicht durchbringen können (die Wahl der Präsidenten geht etwa so fair über die Bühne, wie die Vergabe der Fussballweltmeinsterschaft in Zürich).
Mario Draghi ist nicht ein europäischer Kandidat, sondern der Kandidat der Weltgeldelite. Draghi wurde zwar in Italien geboren  und hat in Rom studiert, aber danach ist er an die bruderschaftsweltelite Kaderschmiede HARVARD gegangen und machte nach dem Studium eine Karriere nicht nur dort, sondern auch bei der WELTBANK und bei GOLDMAN-SACHS. Er wurde Vizepräsident von Goldman-Sachs in London und ist somit ein offizieller vollamtlicher US-israelischer Elitespion in Europa.
2006 wurde er dann Chef der italienischen Zentralbank. Er half Unicredit Präsident Profumo und seinen Hauptaktionären Berlusconi und Gadhafi bei ihren unsauberen Unicreditgeschäften, in dem er diese deckte und seine Kontrollfunktion absolut nicht wahrnahm. Zudem ist die das italienische Haushaltsdefizit unter Draghi ins Uferlose angewachsen und die Wirtschaft ins Bodenlose abgesackt.
Damit aber nicht genug, Draghi hat seine Finger nicht nur in der Weltbank-Goldman-Sachs und der Banca d Italia, sowie der Unicredit drin gehabt, sondern auch in der BIS (bank of intenrational settlements mit Sitz in Basel). Die BIS gibt vor allem Richtlinien an die verschiednene Nationalbanken (zb Basel III). Damit greift diese Institution bereits heute direkt in die Politik der Nationalbanken ein. Sie sagt was eien Nationalbank tun und lassen sollte.

Du siehst Odin wir werden von einer bestens vernetzten US-Geldelite regiert. Du siehst auch, dass alle drei ihre Sporen bei Geldinstituten abverdient haben die extrem schlecht gewirtschaftet haben und die man mit Milliarden sanieren musste (Fannie Maie, Goldman-Sachs-J.P. Morgan-Unicredit-Banca d`Italia)

Unsere Regierungen sind hilflose Puppen in einem gigantischen Machtspiel. Sie müssen die Kandidaten akzeptieren, welche ihnen die Weltelite präsentiert. Wenn nicht, geht es so wie im Moment eben Strauss-Kahn in NY.

Und jedesmal, wenn Du Monopoly spielst und den niedlichen Alten Mann mit Schnauzer anschaust, wisse, dass er der Vater der modernen Weltgeldelite ist. Deren Produkt nicht nur der Greenback (Dollar) als Weltdevise, sondern auch der I Weltkrieg und der 2 Weltkrieg und noch ganz viele Kriege mehr sind. Denn Kriege sind die besten Investitionsmöglichkeiten. Wer in Krieg investiert, wird reich und mächtig, dazu aber später mehr.

Bin müde werde das ganze morgen noch korrigieren. Veröffentliche es aber trotzdem schon heute. Man weiss ja nie, ob man morgen noch zum Korrigieren kommt.

Schlaf gut und keep cool. Und lass Dich nie von potthässlichen, aber mächtigen Männern hinters Licht führen. Wir lassen uns nicht verarschen Du und ich.


französisches Akordeon und ein US-Sandman passt doch irgendwie also hör gut zu.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen