Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Montag, 30. Mai 2011

Holland übernimmt Deutschland XXX

Hallo Odin


Wilhelm von Holland hiess jener, der das Erbe der Staufer übernahm. Die Staufer haben es mit dem Papst verspielt, weil sie Sizilien und Süditalien nicht vom Rest des Reiches abkoppeln wollten. Der Papst fühlte sich von übermächtigen Stauferkaisern in die Ecke gedrängt. Mit geballter europäischer Kraft sägte der Papst zusammen verbündeten Herzögen am Thron der Staufer.

1148 wurde Friedrich II und sein Sohn Konrad vom Papst als Kaiser resp. König abgesetzt. Sofort ernannten die papsttreuen einen Gegenkönig. Der Gegenkönig war der ehemalige Berater Konrads der bayrische Herzog Heinrich Raspe. Ein Jahr nach seiner Ernennung verstarb dieser aber bereits. In Deutschland fand sich kein Herzog der gegen die Staufer (das eigene Blut) vorgehen wollte. Der Papst fand einen Willigen in Holland. Anfägnlich weigerten die deutschen Adeligen Wilhelm von Holland als König anzuerkennen.
1250 starb aber der Kaiser Friedrich
1252 heiratete Wilhelm die Welfin Elisabeth von Braunschweig. Damit scharte er die Welfen natürlich hinter sich. Du erinnerst Dich an die welfischen Tugenden (Meuchelmord, Eidbruch, Erbschleicherei)? Diese Tugenden färbten nun auch auf Wilhelm ab?

 Der Druck auf Konrad wuchs in den kommenden Jahren stets an, bis er 1254 eben nach Italien zog.
1254 musste Konrad nach Italien weichen, um wenigstens dort die stauferschen Ländereien zu verteidigen.

Damit hatte sich Wilhelm der Holländer in Deutschland durchgesetzt. Wilhelm führte einen Krieg gegen die Flandern den er gewann und einen gegen die störrischen Friesen. In Friesland brach er mit samt Pferd durchs Eis, wurde von Frisen gefunden, umgebracht und seine Leiche wurde einfach verscharrt. Man liebte Wilhelm von Holland nicht wirklich in Deutschland, weshalb wohl?


Ein Bild zu diesem trüben Kaiserkapitel mach ich nicht posten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen