Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Montag, 5. Dezember 2011

Aids in der Polioimpfung?

Lieber Odin


Ich habe Dir heute bereits einen Post über Viren als Kampfstoff gepostet. Falls Du denkst, dass die Forschung doch im Dienst der Menscheit stehen sollte, liegst Du fehl. Die Forschung besteht zu einem schönen Teil aus eitlen, machtgieriegen Individuen. Denn Forschung muss sich primär bezahlt machen. Mit der wissenschaftlichen Seriosität ist es deshalb nicht weit her. Und oft nimmt der Forscher bewusst grosse Risiken in Kauf um Ruhm und Geld zu ernten.

Wenn nur die Hälfte von dem Stimmt, was der unten gepostete Dok-Film über die Entstehung von AIDS aufzeigt, dann ist das schon mehr als ein immens grosser Skandal. Komisch nur, dass diese Geschichte bis heute totgeschwiegen wird.

Um die Polioimpfstoffe zu gewinnen, hat man Affennieren als Trägersubstanz verwendet. Dabei wurde das Affen-HIV-Virus systematisch mit der Polioimpfung an die schwarze Bevölkerung weitergegeben.

Sieh Dir den Doku an und urteile selber.

Willkommen in der neuen schönen Welt der Herren Reagan-Bush senior etc.




Kann man der Wissenschaft trauen, wenn sie sich selber misstraut? Was ist AIDS was ist HIV? Gibt es den direkten Zusammenhang? Gibt es ihn nicht?





Lieber Odin, ich sage hiermit überhaupt nicht, dass es den Zusammenhang HIV und AIDS nicht gibt. Ich sage auch nicht, dass man sich nicht behandeln lassen soll? Was mich viel mehr konsterniert und ehrlich gesagt zornig macht ist die absolute Unstimmigkeit unter den Forschern.

AIDS ist ein zu ernstes Thema (ob es nun eine tödliche Krankheit ist oder nicht), als dass wir solch peinliche Aussagen von Seiten der internationalen Forscher zulassen dürfen.

Es ist eine Unverschämtheit, dass wir für soviele Lügen, soviele Milliarden zahlen müssen.

Mir ist ehrlich gesagt Uebel, nachdem ich diesen Film gesehen habe, richtig Uebel. Wem können wir übernhaupt noch trauen?

Weisst Du Odin, ich kenne die Wahrheit auch nicht, aber ich lasse mir deswegen nicht stillschweigend jeden Bären aufbinden.

Alles Gute

simorre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen