Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Freitag, 27. Januar 2012

Wegelin Bank verkauft schweizer Geschäft

Lieber Odin

Wie vermutet, schlägt die Wallstreet-Connection ultrahart zu. Die älteste schweizer Bank muss wegen Klagen in den USA ihr schweizer Geschäft verkaufen. Konrad Hummler war das Aushängeschild  eines soliden, verantwortungsvollen und integeren Privatbankers.

Weil er moralische Prinzipen hoch hielt und nicht mit den Wallstreetbruderschaften liiert war, muss er nun die US-Willkürjustiz Keule spüren.

Es muss nun für jeden offensichtlich werden, dass die neue Weltordnung mit äusserster Brutalität überall auf der Welt ihre Interessen erpresst.

Brady Dougan (CS) und Sergio Ermotti (UBS)sind Teil dieser selbsternannten Herren der Welt. Es ist eine Frage der Zeit bis sie die CH-Grossbanken ebenfalls sprengen und an ihre Brüder verteilen.


Das UBS-Geschäft wird unter Unicredit und Bank of America aufgeteilt werden.
Das CS-Geschäft unter D-Bank und JP-Morgan Chase.

Wir müssen feststellen, dass wir in einer Zeit der absoluten Geldwillkür leben. Es gelten keine ethischen und moralischen Prinzipen, sie werden lediglich missbraucht von den willkürlich Herrschenden, um ihre Gegner in die Pfanne zu hauen.

So musste Schweizer NB-Chef Hildebrand wegen einer Lapalie den Sessel räumen und so wird jetzt auch die Privatbank Weggelin angegriffen. Augerechnet die gottlosesten aller Menschen reiten das Pferd der Ethik und Moral. Das ist pervers, das ist widerliche, das ist niederträchtig, da muss sich das ganze Universum dagegen aufbäumen. Die Zeit ist reif. JETZT, muss es sein. Ich kann und will diesem Drecksspiel nicht mehr länger zuschauen, zuviele Menschen leiden, wegen den selbsternannen Herrschern der Erde. Ein göttliches Zornfeuer muss entfacht werden. Und niederbrennen, was niederzubrennen ist.

Die grössten Schandtäter, jene welche die grossen Kriege finanziert haben (Wallstreet und City of London) ernennen sich zum Richter über andere.

Nota Bene lieber Odin, kein einziger der massenmordenden Freimaurer wurde wirklich verurteil. Bush,Blair, Cameron, Blocher, Sarkozy, Draghi, Lagharde sind die modernsten dieser Logenmitglieder.

Es tut weh, dass solche Willkür zugelassen wird. Es schmerzt, dass die Ungerechten die Welt beherrschen.

Es muss was geschehen. Die Gerechtigkeit muss von aussen kommen. Ich bin kein religiöser Fanatiker, aber ich wünsche mir die gerechte Apokalypse aus tiefsten Herzen herbei.

Es kann nicht sein, dass das Recht Milliarder Menschen von einigen wenigen gut organisierten Freimaurer-Willkürherrschern mit Akribie gebrochen wird.
Es kann nicht sein, dass jene welche den Kampf der Gerechten kämpfen ihre Käfte verbraten und andauernd hinterrücks von niedersten Egomenschen attackiert werden.

Es reicht, es muss geschehen, die Pforten öffnen sich; JETZT!!!!

Die ZEIT IST REIF, ES BRAUCHT EINE UEBERMENSCHLICHE GERECHTIGKEIT. Es ist nicht an uns zu richten, aber es ist an uns zu hoffen, dass der Rechte kommen möge. Erlösung im Innern ist die eine Seite, das habe ich, lieber Odin, hinter mir. Erlösung im Aeussern ist die Genugtuung, dass man der rechten inneren Stimme gefolgt ist.

Ich habe nicht Angst und kein Mensch muss es haben, vor dem finalen Gericht, wo man von Angesicht zu Angesicht mit der absoluten, unausweichlichen Gerechtigkeit steht.

Ich resigniere nicht, kämpfe jeden Tag weiter, aber ich warte, mein Tor ist offen, weit offen. Es breche der Sturm der ultimativen Gerechtigkeit über die Welt und richte die Frevler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen