Zum Haus der gerechten Hoffnung

Zum Haus der gerechten Hoffnung.

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Zum Haus der gerechen Hoffnun

Dienstag, 3. September 2013

Obama versus Norman Mailer




Hallo Odin





Seit Wochen, ja Monaten versucht die US-Regierung, d.h. Präsident und Freimaurer Obama, aber auch Vietnam Veteran, Skull&Bones Bruder und Aussenminister John Kerry einen Krieg gegen Syrien zu legitimieren.
Wiederholt unterstellte die US-Regierung dem Regime Assad (Syriens Präsident) es habe Giftgas eingesetzt. Du hast sicher mitbekommen, dass Carla del Ponte (ehemalige oberste Richterin am Kriegsverbrechertribunal in Den Haag) vor Monaten im mehreren Interviews sagte, dass in Syrien sehr wohl Giftgas eingesetzt worden sei. Es seien aber die Rebellen gewesen, die höchst wahrscheinlich davon Gebrauch gemacht hätten. Und die Rebellen, das ist mittlerweile hinlänglich bekannt, wurden von den USA, F, UK bezahlt, trainiert und mit Waffen versorgt.
Nur wenige Monate später giftet die US-Regierung erneut gegen Syrien, verurteilt es, ohne sicher zu sein ob Giftgas eingesetzt wurde und hat bereits Kriegsschiffe stationiert. Die Welt hat aber aus der Massenvernichtungswaffenlüge des Freimaurers und US-Generals Colin Powell (Kriegsgrund gegen den Irak) gelernt und glaubt den USA nicht mehr.
Zum Glück hat sich die Oeffentlichkeit kopfschüttelnd gegen diese harsche und zweifelhafte US-Rhetorik gestellt.
David Cameron (UK-Präsident) hat wegen massiver Kritik  in der Bevölkerung deshalb das Parlament zum Militärschlag befragt. Die UK-Parlamentarier sprachen sich gegen eine Intervention aus.
Obama hat nur noch seinen Freimaurerkollegen Hollande (Präsident Frankreichs), der ihm in seiner Syrienkriegsmission beizustehen scheint.
Da aber in der Bevölkerung kein vernünftiger  Mensch mehr den Lügen der Freimaurerpräsidenten in USA und F glauben schenken mag, trauen sie sich auch nicht den Militärschlag aus eigenen Stücken zu befehlen. Sie werden wohl beide  ihr Parlament befragen müssen.

Ich füge hier noch etwas Interessantes an. Giftgaseinsätze und die USA haben eine lange Tradition.

Statt dass die Amerikaner nach dem 2. WK die NAZI-Aerzte und Biologen, welche an Giftgas- und biologischen Kampfstoffen forschten. festnahmen und verurteilten, wurden die Wissenschaftler vom CIA bezahlt und konnten unter optimalen Bedingungen weiterforschen. Auf 3 Sat gibt es dazu einen Film. Der Film beruht auf den Recherchen eines Sohnes, eines von den US-Geheimdiensten ermordeten US-Biologen (Olson). Der Sohn glaubt der Suizid Version des CIAs nicht. Er hatte erkannt, dass der Vater während der letzten Monate vor seinem Tod gestresst und anders war. Das hat ihn bewogen während Jahren die CIA-Vergangenheit seines Vaters zu untersuchen.

Ich füge nun den Text von 3Sat ein.

Operation Artischocke
Die Menschenversuche der CIA

Am Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 stoßen amerikanische Truppen bei der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau auf unzählige Leichen ermoderter oder verhungerter Insassen. Viele der Überlebenden berichten den Befreiern von grausamen Experimenten der KZ-Ärzte mit Krankheitserregern und Drogen.

Wenige Wochen später wird die wissenschaftliche Elite des Nationalsozialismus auf Schloss Kransberg im Taunus inhaftiert und verhört. Unter den Gefangenen sind auch jene Experten für die biologische Kriegsführung, die in Dachau die Wirkung tödlicher Keime und Drogen an Menschen erprobten. Einige von ihnen werden in den Nürnberger Prozessen freigesprochen, obwohl genügend Beweise gegen sie vorliegen. Doch die Amerikaner haben etwas Anderes mit ihnen vor.

Eine "Abteilung für schmutzige Tricks"
1952 treffen im IG-Farben-Haus in Frankfurt, dem Sitz der CIA, die Geheimagenten der "Abteilung für schmutzige Tricks" zum wichtigen Meeting ein. Mit dabei ist auch Dr. Frank Olson, einer der verantwortlichen amerikanischen Forscher für B-Waffen-Experimente und seit kurzem ein CIA-Mitarbeiter. Besprochen wird das strenggeheime Projekt mit dem Decknamen "Artischocke", ein Vorhaben, an dem die Naziverbrecher beteiligt werden sollen.

Am Rande vom Taunus besitzt die Abteilung der CIA ein verborgenes Verhörzentrum mit Namen Camp King, in dem deutsche und russische Spione und Überläufer inhaftiert sind. Hier beginnen die ersten Menschenversuche der CIA zu Gehirnwäsche und Verhörmethoden mit verschiedenen Drogen, Elektroschocks und Folter.

Experimente der Nazis werden fortgesetzt
Ziel der Experimente ist es, den menschlichen Verstand zu manipulieren und den Opfern Geheimnisse zu entlocken. Danach soll ihr Gedächtnis gelöscht werden, damit sie sich an das Geschehene nicht erinnern. Viele der Versuchsopfer sterben dabei oder begehen Selbstmord. Mit ihren Drogenexperimenten setzt die CIA skrupellos jene Experimente der Nazis fort, von denen sie bei der Befreiung des KZ-Dachau erfahren hat. Frank Olson wohnt den grausamen Menschenversuchen bei und ist schockiert. Obwohl es ihm verboten ist, über die Versuche zu reden, vertraut er sich seinem besten Freund an.

1953 lädt die CIA mehrere ihrer Mitarbeiter zu einem Meeting nach Maryland ein. Es geht um die Operation Artischocke. Tatsächlich sollen die Teilnehmer - darunter Frank Olsen - ohne ihr Wissen unter LSD gesetzt werden. Olson ahnt danach, dass die CIA geprüft hat, ob er die geheimen Menschenexperimente verraten könnte und dass sie in den USA weitergeführt werden. Er will die Mitarbeit bei der CIA beenden. Stattdessen wird er, kurz nach dem LSD-Experiment, nach New York geschickt. Hier soll er wegen Depressionen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Ein Tag später stürzt Frank Olson aus dem 13. Stockwerk eines New Yorker Hotels. Offiziell ist es Selbstmord. Ein Selbstmord mit Fragezeichen.

Die Liste der US-Kriegsverbrechen ist extrem lang.

Das gigantischste sind sicher die A-Bombenabwürfe über Japan. Auch hierzu wurden Nazi-SS-Offiziere (Wernher von Braun) von den USA eingestellt und bezahlt.  Unten siehst du Wernher von Braun (Chefingenieur des Apollo-Programms), welcher von JF-Kennedy beglückwünscht wird.



Unten siehst Du Wernher von Braun in Zivil gekleidet unter SS-Leuten. Er selber war auch SS-Offizier.



Im Koreakrieg wurden Anthrax-Bomben von den USA auf die Zivilbevölkerung geworfen.
Im Vietnamkrieg setzten die Amis Napalm und Agent Orange ein und verseuchten so weite Urwaldgebiete. Das Agent Orange ist heute noch für Malformationen von Kindern verantwortlich.
Irak-Irankrieg: Saddam Hussein wurde von den Amis ausgebildet und als Machthaber im Irak eingesetzt. Seine Einheiten wurden mit US, UK und F Waffen versorgt (auch Chemie- und Biowaffen). Saddam griff (mit voller Unterstützung der USA) den Iran an. Der Krieg dauerte 1980-1988 und forderte 1 Million Toter. Unter den Toten waren viele Kurden, welche durch UK-US-F Giftgas starben. Statt, dass man Saddam für den Giftgaseinsatz bestrafte verhalf man ihm zum Sieg. Die USA schoss von Flugzeugträgern aus auf iranische ZIVILE-GROSSFLUGZEUGE. Als deren acht abgeschossen waren, kapitulierte der Iran. Saddam wurde für den Giftgaseinsatz nie bestraft.
Die Liste der Gift-Biowaffen Einsätze der USA ist sicher noch grösser, wenn man bedenkt, dass die CIA Stroessner, Noriega, Pinochet etc. an die Macht halfen und mit Waffen ausstatteten, welche die Militärdiktatoren (Mubarak Aegypten ist einer davon) auch skrupellos gegen das eigene Volk einsetzten und einsetzen.  


Friedensnoeblpreisträger Obama wirbt für einen neuen Krieg.



Unterstützt und angetrieben wird Obama von John Kerry (Swift Boat Veteran im Vietnamkrieg). Ich erinnere mich, dass eine bedeutende Anzahl US-Veteranen (Swift Boat Veterans for Truth) sich lauthals gegen die Präsidentschaft Kerrys stemmten.
Ich wiederhole, in Vietnam wurden Hundertausende unschuldiger Menschen von den GIs erschossen, vergast, vergiftet etc. Apocalypse now zeigt den Wahnsinn des Vietnamkriegs gut.
Kriegshetzer Mc Cain war gar Kampfpilot. Gut möglich, dass er selbst B und C-Waffen auf wehrlose Zivilisten abgeworfen hat. Das sind also die Menschen, welche sich nun anmassen wegen einem vermeintlichen Giftgaseinsatz in Syrien erneut Millionen von Menschen in die Flucht zu treiben.

Nota Bene: Damaskus war vor zwei Jahren eine friedliche und prosperierende Stadt. Syrien hat Millionen Flüchtlinge aufgenommen, welche vor den Israeli und USA aus Palästina und später aus dem Libanon und aus dem Irak ins sichere Syrien geflohen sind. Syrien hat gemäss UNO Statistik 2011 halb soviel Morde auf 100`000 Einwohner wie die USA. Amokläufe gab es in diesem Land keine und Krieg hat das Land unter Assad keine angezettelt.

Die krude Verlogenheit und menschenverachtende Machtpolitik der Freimaurerstaaten ist drauf und dran sich tumb ins eigene Knie zu schiessen. Man glaubt den Massenmanipulatoren in Schlips und Kragen nicht mehr. Man mag ihre Hollywoodlügen nicht mehr sehen, man kann ihre seichten TV-Shows nicht mehr ausstehen. Man verweigert sich, gehorcht nicht und forscht mutig selber weiter. Ausserhalb von Verpflichtung, Verstrickung, Bruderdiensten, Korruption etc. Man will die Wahrheit und nichts als die Wahrheit und das wird absolute und tiefe Gerechtigkeit und Frieden bringen. Habt Mut und viel Geduld!


Nachtrag:


Wenn du die US-Seele besser kennen lernen willst, vor allem auch die martialische, dann musst Du "the naked and the dead" von Norman Mailer lesen.

Unten habe ich ein Zitat eines Generals (Cummings) aus diesem Buch eingefügt.  Der Roman ist sehr authentisch, denn Mailer war selber US-Soldat im Pazifik während dem  2. WK.

"Zum ersten Mal in unserer Geschichte, sage ich Ihnen, sind die mächtigen Männer in Amerika sich ihrer wirklichen Ziele bewusst geworden. Passen Sie auf. Nach dem Krieg wird unsere Außenpolitik weit nackter werden und weniger heuchlerisch als je zuvor. Wir werden nicht länger mit der linken Hand unsere Augen verdecken, während wir mit der rechten eine imperialistische Klaue ausstrecken."

Das Auge Abdecken ist eine bekannte Freimaurergeste! Die Spitze der Macht ist unsichtbar, bedeutet sie! Und Norman Mailer warnt in seinem Buch davor, dass die Spitze sich bald zeigen werde. Apocalypse now....in Realität?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen